Denn Tiere sind keine Maschinen

Friedliche Ostern für alle Lebewesen wünschen die Hof Butenland Langohren:

von Admin, am 27.03.2016.

Für eine Welt, in der wir „Frohe Ostern“ wünschen können, ohne dabei an Millionen Opfer wie Lämmer oder Küken zu denken.


Kategorie: Allgemein,Kaninchen,Kuhaltersheim

10 Antworten zu “Friedliche Ostern für alle Lebewesen wünschen die Hof Butenland Langohren:”

  1. Avatar Dagmar sagt:

    Ach Hasi,
    hast ja Recht.

    Freiheit für alle Lämmer, Küken und Zicklein.

    Ich musste an einem Gaststättenschild vorbei, auf dem der Küchenchef „Osterzicklein“ angeboten hat….

  2. Avatar Ursula sagt:

    Ja, die Osterhasi’s haben nix zu lachen.

    Dieser Hasi sieht allerdings aus wie A.Merkel im
    Hasenkostüm.

  3. Avatar Dagmar sagt:

    Liebe Ursula,

    jetzt, wo Du es sagst, seh ich es auch! 🙂

  4. Avatar Inga sagt:

    Mit diesem Osterparteiprogramm würde ich Hasi auch wählen.

  5. Avatar Ellen sagt:

    Die Assoziation mit A. Merkel ist nicht von der Hand zu weisen. Frohe Ostern.

  6. Avatar margitta sagt:

    die assoziation hat mich so zum lachen gebracht, dass ich all das leid der tiere kurzfristig vergessen konnte.

  7. Avatar Christine sagt:

    Auch Dir, Du wunderschöner Butenland-Hase ein friedliches Ostern!

  8. Avatar wolfgang sagt:

    Ich wünsche auch allen ein frohes Osterfest und einen wunderschönen kommenden FRühling und Gesundheit.

  9. Avatar Dagmar sagt:

    Hat das Kaninchen einen Namen?
    Vielleicht zufällig Gela oder so?

  10. Avatar Gabriele sagt:

    Die gleichen Heucheleien, die von Menschen an Ostern von sich gegeben werden (Frohe Ostern, für die Lämmer sind es Tote Ostern) treffen doch noch schlimmer auf Weihnachten zu – dem Fest der Liebe. Alle rennen in die Kirche, beten für Frieden und Liebe auf der Welt und gehen dann nach Hause, um Ihre Braten zu fressen (sorry, für den primitiven Ausdruck, macht mich nur so wütend) oder Pelzmäntel zu verschenken usw. Frage mich oft wozu solche Menschen überhaupt ihr Gehirn benutzen, denken nur über ihr eigenes Leid nach, nie über das der anderen, vielleicht höchstens noch über das Leid der Kinder in der Welt. Aber, das der Tiere kommt denen nicht in den Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.