Denn Tiere sind keine Maschinen

Wie geht es Milla, Marte und Maret?

von Admin, am 18.05.2016.

Bisher haben wir die drei alten Kuhdamen abends zum Ausruhen in den Stall gebracht.
Heute haben diese Aufgabe Paul und die Gänse übernommen………..


Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder,Tier-Videos

10 Antworten zu “Wie geht es Milla, Marte und Maret?”

  1. Daggi sagt:

    Das ist ein wunderschöner Film.
    Das einzige was da noch fehlt wäre ne Bildstörung!
    Da bauen die Goldengirls bestimmt ordentlich Muskeln auf

  2. Christine sagt:

    Echtes Teamwork – Paulchen kümmert sich mit den Gänsen vorbildlich um seine drei Omis und den betagteren Ladies scheints gut zu gefallen – Abwechslung ist alles.

  3. Gabriele sagt:

    So schön die drei Damen so frei, mit Ruhe und Gemütlichkeit über die Weide trotten zu sehen. Und unser schöner Paul macht sich wirklich gut als Personaltrainer.

  4. Ulla39 sagt:

    Ein schöner Lebensabend, bei dem die gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch andere Lebewesen und die Natur etwas ausgeglichen werden.

  5. Dagmar sagt:

    So, wie es aussieht teilen sich Pino und Paul den Job die Herde zu geleiten.
    Dem Kleeblatt alter Damen gefällt es sichtlich unter freiem Himmel.
    Mögen sie noch lange Zeit auf Butenland bleiben und das Leben genießen können.

  6. Inga sagt:

    Gute Arbeit von Paul und den Gänsen, Bauer Jan braucht nur noch hinterherzuschauen. Die alten Damen haben sich offensichtlich schon sehr an die freien Weidentage gewöhnt und haben es nicht so eilig mit dem Ausruhen.

  7. Annette sagt:

    Ein sehr schöner Film. Ich freue mich so, dass sie drei nun alles zur Verfügung haben, was ein glückliches Kuhleben ausmacht. Genau so soll es sein!!! Paulchen macht seinen Job sehr gut und Marte musste wohl ihren Ausweis bei den Gänsen vorzeigen :-)))

  8. Ursula sagt:

    Was würden wir alle nur ohne Paulchen machen? Ich
    glaube, das Leben wäre um so vieles ärmer.

  9. Ellen sagt:

    Paulchen ist ein hervorragender „Kuhtreiber“. Gute Arbeit. Schön, dass die Drei die Weiden genießen können und jetzt ein glückliches Leben haben. Ich wünsche Ihnen sehr, dass sie die Freiheit noch lange auskosten dürfen.

  10. wolfgang sagt:

    Lieber Paul bitte möglichst sanft mit den betagten Damen umgehen und immer schön Zeit lassen, so eine Eingewöhnung dauert schon ein bisschen und eine alte Kuhdame ist ja schließlich kein Dezug!
    Also wie der Paul die Milla da reintreibt, der meint wohl Milla ist ein Renntier?
    Und auf die betagte Marte könnten Her und Frau Gans ja auch ein bisschen Rücksicht nehmen das Sie sich nicht erschreckt!
    Die Maret lässt sich am meisten Zeit aber schon ist der Paul zur Stelle.
    Das der Paul so toll mitarbeitet ist schon beeindruckend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.