Denn Tiere sind keine Maschinen

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“ (Franz Kafka)

von Admin, am 21.04.2016.

Mit Pumba, Anton, Jule, Princessa und Pino-Bär


Kategorie: Hunde,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder,Tier-Videos

9 Antworten zu “„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“ (Franz Kafka)”

  1. Dagmar sagt:

    Hab mir erstmal meine Brille geholt, weil alles so klein ist, dann aber nicht schlecht gestaunt, als ich Princessa rennen sah.

  2. Christine sagt:

    … und Pumba als Anführer hat! Unsere zwei Jüngsten traben ihm begeistert nach – Princessa und Pino sichern als flotte Kuh-Schutzhunde-Nachhut das Gelände.

  3. Dagmar sagt:

    Ich kenne diese Weisheit von Antonio Machado : no hay camino, se hace camino al andar.

  4. Ursula sagt:

    Was für eine illustre Gesellschaft. Julchen weiss mal
    wieder nicht, wem sie sich zuwenden soll, verliert den
    Anschluss und spurtet dann hinter Anton her, um nix
    zu verpassen. Da gehts den Vierbeinern wie den Zwei-
    beinern.

  5. Gabriele sagt:

    Eine bunt gemischte Truppe. Julchen und Anton sind ja fast beide gleich gross. Wie süß Julchen sich Anton angeschlossen hat, sie scheinen wohl Freunde geworden zu sein. Pino bestaunt das Treiben in seiner eigenen Gelassenheit und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.

  6. Inga sagt:

    Julchen ist so neugierig und manchmal sprunghaft (auch im wahrsten Sinne des Wortes). Anton geht selbstbewusst seinem Ziel entgegen. Und alle sind unter guter Aufsicht.

  7. Annette sagt:

    Wie süß… ich musste so lachen… Pumba, wie er sich umschaut, ob seine Gefolgschaft auch hinterher kommt und nicht aus der Reihe tanzt… und Pino-Bär die Ruhe selbst, setzt sich erst mal – scheint ja doch noch etwas zu dauern, Frauchen, die Fotografin, ist immer noch am filmen… und Princessa vorsichtshalber doch ganz flink lieber etwas näher an Frauchen ran – man weiß ja nie – da ist es am sichersten… so schön anzusehen…

  8. Annette sagt:

    habe es gerade noch mal angeschaut… erst von Pumba der Kontrollblick Richtung Kamerafrau… haste mich auch im Bild?… dann der Kontrollblick nach hinten… kommen alle nach?… und der Blick von Anton nach vorne/unten gerichtet… immer dem Chef Pumba hinterher… beim Vorbeilaufen an der Kamera nur ein kurzer Blick von Anton und Julchen… wir haben jetzt keine Zeit, wir müssen Pumba hinterher… soooo süß!!

  9. wolfgang sagt:

    Einfach toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.