Denn Tiere sind keine Maschinen

Mittagessen mit der Familie:

von Admin, am 06.01.2016.

Mit (v.l.) Paul, Emil, Katinka, Marie, Lotta (hinten), Mattis und Muddi Dina


Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder,Tier-Videos

11 Antworten zu “Mittagessen mit der Familie:”

  1. Dagmar sagt:

    Ist der Emil schon groß geworden!

    So schön ihn in der Mitte zwischen Tante Katinka und „Bruder“ Paul zu sehen. Die drei sind eine Einheit geworden, ein Droppelpack. Wie auch Dina und ihr „Leibeigener“ Mattis, die auch nur im Doppelpack auftreten.

  2. Christine sagt:

    Ist das schön!!! Paul futtert so was von genüsslich und Mama Dina tafelt Seite an Seite mit großem Sohn Mattis. Ein gemütliches Miteinander. Ist das im Hintergrund Klara? Freu mich schon, wenns wieder Fotos vom Prinzen Lui, dem samtbraunen Rudi und natürlich Rosa-Mariechen gibt! Hat sich Lady Welle schon gut eingelebt und vielleicht schon eine Freundin oder einen Freund gefunden?

  3. Inga sagt:

    Genug für alle da. Wie das Heu nach Sommer duftet und die Wärme ausstrahlt! Und draußen pfeift der eisige Wind über’s Land.

  4. Christine sagt:

    Hintergrundmädel ist Lotta – hab nicht aufgepaßt!

  5. Dagmar sagt:

    Ja, an Lady Welle hab ich auch gedacht. Die ist im Mutter-Kind-Trubel irgendwie unter gegangen.Aber sie ist auf Hof Butenland und damit in liebevollen Händen.

  6. Cornelia sagt:

    Ach Mattis, immer mit der Muddi…

  7. Gabriele sagt:

    Ein Film für die Götter. Allen scheint es wirklich sehr gut zu schmecken, schmatz, schmatz!!!

  8. wolfgang sagt:

    Auf Hof Butenland weiss man was gut schmeckt!
    Und für alle ist ja genug da so das man gemeinsam und in Ruhe geniessen kann!
    Wohl bekomms!
    Hmm lecker, kriege irgendwie Appetit auf Sauerkraut!

  9. Dagmar sagt:

    Lieber Wolfgang,

    Sauerkraut ist aber auch eine guhte Sache nach dem Öberschdn.
    🙂

  10. Doro Wehr sagt:

    „Leibeigener“ ist ja süss…stimmt ja – im schönsten und wahrsten Sinn…

  11. Dagmar sagt:

    @ Doro Wehr,

    ich nenne meinen Sohn immer so 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.