Denn Tiere sind keine Maschinen

Über Rosa-Mariechen mag die Freiheit wohl grenzenlos sein…

von Admin, am 05.06.2015.
Stichwörter: , , ,
Kategorie: Tier-Videos

18 Antworten zu “Über Rosa-Mariechen mag die Freiheit wohl grenzenlos sein…”

  1. Inga sagt:

    Ja, danke. Manchmal tut ein wenig Abstand gut. Und zu wissen, dass da unten immer noch Rosa-Mariechen glücklich ist.

  2. Ulla39 sagt:

    Rosa-Mariechen mit peitschendem Schwanz – langgestreckt, kein Ringelschwänzchen? Nun, sie ist ja eine Kuh, und die haben nun mal solche geraden Schwänze! Und der breite Weg rechts von Rosa-Mariechen, ist das der Butenländer Kuh-Damm?

    Schöne Bilder, so aus einer wechselnden Höhe.

  3. Doris sagt:

    Rosa-Marie sieht so ganz anders aus. So elegant-schlank?

  4. wolfgang sagt:

    Welch seltsame Kuh in diesem grünem Paradies lebt und für wen wohl die Zeichensprache des energischen Schwanzwedelns gilt?
    Kommuniziert Rosa Marichen mit fernen Sternenwesen oder mit Himmelskühen oder rückt Sie die Wolken zurecht?
    Ich finde Sie macht eine gute Figur in allen Lebenslagen und
    vermittelt ein dynamisches und glückliches Bild.
    Diese Freiheit wünsche ich allen Lebewesen auf dieser Welt!

  5. Luna sagt:

    Wie schön Rosa-Mariechen mal so aus luftiger Höhe zu sehen.Eine ganz besondere Perspektive:).
    Liebe Dagmar,wie wärs?Schreibe doch dem süssen Rosa-Mariechen eines von Deinen Gedichten.

  6. wolfgang sagt:

    Rosa Mariechen liebt ihre Freiheit sehr,
    fällt ihr das Leben darin nicht so schwer,
    froh regelt sie auf der Weide den Verkehr,
    niemals blieb ihr neugieriger Rüssel leer!

    Findet dort ganz leckere Knollen und Beeren,
    auch mach eine Ananas will sie noch beehren,
    mit ganz viel Schmatzen genussvoll verzehren,
    auf Hof Butenland sich ganz gesund ernähren!

    Spät abends ein kleines Liedchen anstimmen,
    das vergleichbar gar den Barden und Minnen,
    sich einkuscheln in gemütliches Heu drinnen,
    dazu ein kleines Netz bunter Träume spinnen!

    Ach Rosa Mariechen wie gut Du es jetzt hast,
    bist befreit von aller Tierausbeutung Last,
    trägst so lustige Pinselohren wie aus Bast,
    bin so froh das Du wunderbare Freiheit hast!

  7. wolfgang sagt:

    Liebe Dagmar, wo bleibst Du nur, ich mache mir jetzt große Sorgen und schicke Dir einen großen Schwarm regenfster Schmetterlinge entgegen welche Dich wiederherleiten möchten.
    Lass bitte nichts zerbrechen in Dir.

  8. Luna sagt:

    @Wolfgang :Was für ein wunderschönes Gedicht, hab vielen Dank. Das wird Rosa-Mariechen bestimmt auch sehr freuen. Dankeschön auch, dass Du an Dagmar gedacht hast, sehr lieb von Dir.

  9. Luna sagt:

    Ich habe das Gedicht für Rosa-Mariechen jetzt gleich nochmal gelesen, echt so schön!

  10. Amanda sagt:

    Viele von uns haben in den letzten Monaten Negatives erlebt und hier Trost und Halt gefunden. In der letzten Woche hat es aber Kommentare gegeben, die verletzt haben und denen, die gerade hier Hilfe bekamen gar nicht gut taten. Dagmar, ich vermisse Dich und wünsche Dir Kraft zum Tagebuch zurückzufinden.

  11. Amanda sagt:

    Früher habe ich gerne Schweineschwänzchen in der Erbsensuppe gegessen. Heute finde ich es super dass es wenigstens ein Superschweinchen gibt, dem nicht dieses Prachtexemplar gestutzt wurde. Von oben kann mann/frau auch gut die eingelaufenen Wege erkennen und Rosa Mariechen hat noch ganz viel zu rupfen vor der Nase. Herrlich, so müsste es allen Schweinen gehen und ein glückliches Grunzen würde um die Welt gehen. Wo nehmen wir nur all das Land her, würden alle Schweine, Kühe, Hühner, Puten, Enten, Kaninchen, Pelzträger frei gelassen ???

  12. Ulla39 sagt:

    @Dagmar, nun mache ich mir langsam auch Gedanken, daß ich hier nichts von Dir lese. Wenn Du nicht „richtig“ kommentieren möchtest oder z.Zt. Dich nicht so fühlst, kannst Du vielleicht nur ein kleines Zeichen geben? Du gehörst doch zu den Tagebüchlerinnen.

  13. Luna sagt:

    Ja,das von oben so zart und klein wirkende Rosa-Mariechen und so viel wunderbares Grün.Echt schön.
    Wie schön, liebe Amanda, dass auch Du Dagmar nicht vergessen hast bzw vermisst.
    Rosa-Mariechen,unsere Pippi Langstrumpf 🙂

  14. Luna sagt:

    Oh, wie ich mich freue, schau mal Dagmar, nicht nur das obersüsse Rosa-Mariechen wartet auf ein Zeichen von Dir 🙂

  15. Admin Admin sagt:

    Liebe Ulla,

    genau, der Weg, der rechts ins Blickfeld kommt, ist der berühmte Kuhdamm. Daran angrenzend sieht man die Rennbahn für unsere Ponys Kaspar und Monopoly und die Pferdeweide.

    Das Schwanzwedeln bei Schweinen kann Freude, Aufregung oder auch starke Erregung bedeuten. Ich würde in diesem Fall mal auf ersteres tippen 🙂

    Liebe Grüße
    Mira

  16. Luna sagt:

    Ja, bestimmt, liebe Mira. Rosa-Mariechen weiss die wunderbare Freiheit sicherlich mit Freude zu genießen 🙂

  17. Ulla39 sagt:

    @Mira, Danke, liebe Mira, für die Antwort. Ich versuche immer mal über Luftaufnahmen im Internet was-ist-wo in Butenland herauszufinden, aber es bleibt beim Raten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.