Denn Tiere sind keine Maschinen

„Und dann muss man ja auch noch Zeit haben einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen.“

von Admin, am 05.04.2015.

anna und lara

Astrid Lindgren

Foto: Anna und ihre beste Freundin Lara

Stichwörter: ,
Kategorie: Kühe

17 Antworten zu “„Und dann muss man ja auch noch Zeit haben einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen.“”

  1. Dagmar sagt:

    Lara macht sich die Nase sauber : „Damit ich Dich besser riechen kann.“

    Anna rueckt ein wenig naeher : „Damir ich Dich besser hoeren kann.“

    Ist das in der Mitte Zwergenmaennchen? Fuer Princessa ist meiner Ansicht nach, das linke Ohr zu wenig zerfleddert.
    Wunderschoene Farben. Die der beiden Kuh-Ladies, das Gruen der Wiese und das Blau des Himmels.
    Ich spuer richtig die Waerme der Sonne, nach so einem kalten, windigen und trueben Tag wie heute.

  2. Im Hintergrund ist eine der anderen Kühe, welche, weiß ich aber auch nicht.

    Zwergenmännchen lebt leider nicht mehr.

  3. Luna sagt:

    Recht habt Ihr zwei Schönen!Das machen wir, oftmals immer so sehr beschäftigten, Menschen viel zu selten, obwohl es so wichtig ist.

  4. Dagmar sagt:

    @ Mira
    Ja! Ne andre Kuh! ich dachte wirklich, das sei ein Hund. Hab extra noch im Fotoalbum rum gesucht. Jetzt, wo Du s sagst, seh ich auch dass das ne Kuh ist.Hat ja auch ne Fahne im Ohr. Danke und noch nen schoenen Ostersonntag-Abend.

  5. Tina sagt:

    Shitali, der kühlende Atem –
    In der Abbildung oben die Variante für Fortgeschrittene

    Finde einen aufrechten und bequemen Sitz und lege die Hände locker auf die Knie. Schließe sanft die Augen und nimm ein paar tiefe Atemzüge durch die Nase. Beende mit einer Ausatmung. Dann strecke die Zunge leicht aus und rolle die Zungenseiten nach oben, so dass sich ein Röhrchen bildet. Genetisch bedingt können das manche Menschen nicht. Du kannst alternativ die Zungenspitze umklappen und an den Gaumen drücken. In deiner nächsten Einatmung ziehst du den Atem durch dieses Röhrchen ein so dass er hörbar ist. Dann schließe den Mund und entspanne die Zunge. Atme durch die Nase aus bis du vollkommen leer bist. Dann strecke wieder leicht die Zunge aus und bilde ein Röhrchen. Atme wieder tief durch den Mund ein.

  6. Doris sagt:

    Die 2 süßen Mädels!
    Immer propper gestylt und frisch geföhnt.

    Hallo Tina: Für den Nicht-Yogi einfacher erklärt:

    Du hast dir die Zunge verbrannt und ziehst nun kühlende Luft an.
    Hilft auch bei allen Arten von Hitzewallungen.

  7. Gabi sagt:

    Nun muss ich doch auch mal meinen Kommentar zum neuen Internet-Auftritt geben:
    Also, ich bin lange nicht mehr so oft auf der Seite wie früher, weil ich es irgendwie unübersichtlicher finde.
    Ich hoffe, ich gewöhne mich noch. Ich arbeite dran!
    Ich hätte noch folgende Wünsche:
    1. Die Kommentare von unten nach oben lesen ist wirklich umständlich (hatte ja schon mal jemand angemerkt)
    2. Im Archiv kann man ja ganz gut blättern. Kann man denn auch hier noch die Anzahl der Kommentare angeben?(Ich wusste meistens die Anzahl der Kommentare schon auswendig und habe dann nur noch drübergeschaut, wo was neues dazu kommentiert wurde). Bei den einzelnen Artikeln steht ja die Anzahl jetzt dabei, aber es ist umständlich, nach jedem Artikelaufruf zurück zu klicken und praktisch wieder von vorn anzufangen (Tagebuch-neueste Einträge-anschauen-wieder zurück und von vorn).
    3. Ach ja, mein „Avatar“! Ich sehe zwar tatsächlich so aus, aber es hätte ja nicht gleich jeder wissen müssen ;-))
    Das wars auch schon, liebes Grüßle von mir!

  8. Dagmar sagt:

    @ Gabi
    Ich war am Anfang auch richtig stinkig, weil ich mich nimmer ausgekannt habe und mir alles so umstaendlich vor kam. Wenn ich auf „Tagebuch“ geklickt habe und dann rueber auf die Eintraege bin, ist das oft weg gerutscht.
    Ich hab inzwischen entdeckt, dass wenn ich gleich auf „Archiv“ geh und dann die Ueberschrift anklicke, ich alle Posts lesen und auch dort schreiben kann.
    Auch noch etliche Wochen zurueck.
    Hab mich inzwischen gut angefreundet mit dem neuen System.

  9. Gabi sagt:

    Danke Dagmar, da hast Du recht, das klappt gut.
    Ist trotzdem irgendwie nicht mehr so schön.
    Aber so ist das eben mit alten Leuten wie uns, die wollen keine Veränderung mehr…
    Aber ich merke schon, wie ich mich langsam gewöhne, wohl oder übel.
    Und natürlich müssen wir alle „bei der Stange bleiben“, denn die Unterhaltung hier untereinander ist wirklich ein Gewinn und Butenland ist schon ein wenig Anstrengung wert!
    Wenn vielleicht die Schrift sich noch besser vom Hintergrund abheben würde wär das auch schön. Ohne Brille läuft da bei mir fast nix mehr!
    Und mir fehlt echt die Anzeige für die Anzahl der Kommentare, damit man gleich sieht, wo was Neues dazugekommen ist.

  10. Dagmar sagt:

    Liebe Gabi
    Unter den Symbolen steht die Zahl der Eintraege.

    Du wirst sehen, in einer Woche hast Du vergessen wie die Seite vorher ausgesehen hat. Ich weisz es schon nimmer richtig. Bin jeden Tag ein paar Stunden hier und schmoeker in alten Beitraegen.

    Du hast ganz unten links in hellgelber Schrift, nicht lesbar, aber zu erahnen, den Seitenwechsel zur vorher gehenden Seite.

    Mal schauen, ob die Schrift, auch bei den Kommentaren, vielleicht wieder auf schwarz, statt grau umgestellt wird. Das Grau strengt meine Augen auch sehr an.
    Ich hab aber auch da fuer mich ne Loesung gefunden, ich markier den Text, als wollte ich ihn kopieren. So laesst er sich, trotz meiner Rot-Gruen-Schwaeche besser lesen.
    Einfach mal ausprobieren.
    Ich wuensch Dir und den anderen nen froehlichen Abend.
    LG
    Dagmar

  11. Gabi sagt:

    Ja, Dagmar,
    das mit der Anzahl der Beiträge unter den Symbolen hab ich schon gesehen. Aber man muss den Beitrag anklicken, um die Anzahl zu sehen.
    Ich meine, die Anzahl sollte gleich in der Übersicht zu sehen sein ohne aufklicken. War doch früher auch so, glaub ich jedenfalls. Deswegen ging das Durchschauen für mich schneller, da hab ich gleich gesehen, ob was neues dabei war. Jetzt weiß ich zum Beispiel, dass unter diesem Bild 11 Kommentare stehen. Sowas kann ich mir gut merken. Wenn ich jetzt in der Übersicht schon eine 12 sehen könnte, wüsste ich, dass ich aufklicken muss. Da ich aber die 12 nicht sehen kann, muss ich erst aufklicken um zu schauen, ob was neues drin steht.Das ist umständlich und man klickt oft vergeblich auf, weil es keinen neuen Kommentar gibt.
    Das mit dem Markieren ist ein guter Tipp! Danke.

  12. Liebe Gabi, liebe Dagmar,

    unser Admin hat die letzten Tage noch etwas Feinschliff gemacht. Die Schriftfarbe ist jetzt dunkler. Ich gebe noch weiter, dass auch das Orange noch Probleme bereitet.

    Die Anzahl der Kommentare erscheint nun in der Beitragsübersicht. Die Reihenfolge der Kommentare habe ich gerade auf „älteste zuerst“ geändert.

    Avatare: Gefällt euch das jetzige Muster besser?

    Schriftgröße: Ein Tipp vom Admin: mit Strg+0 kann man die Schriftgröße in der Regel auf Website-Standard zurücksetzen.

    So viel erstmal von mir/uns 😉

    LG, Mira

  13. Dagmar sagt:

    Spize, liebe Mira!
    Ich liebe hellgruen, obwohl ich mit meiner „Fratze“ keine Probleme hatte. Musste drueber lachen und hab mir Gedanken gemacht, wie mich jemand sieht, der mich nur vom Schreiben her kennt.
    Das Fruehlingsgruen gefaellt mir sehr.
    Auch dass ich nimmer im „Naehmaschinen-Stil“ zwei vor-eins zurueck lesen muss.
    Danke!

  14. Gabi sagt:

    Danke Mira,

    perfekt!
    Hab nun gleich gesehen dass hier ein neuer Kommentar war!
    Jetzt ist es wieder praktisch zu handhaben!
    Und das Muster für die Avatare ist ja eigentlich egal, da ist es schwer, jedem das Richtige zu finden.
    Nochmal danke, jetzt macht es wieder Freude!

    Liebe Grüße!

  15. Hartmut sagt:

    Hallo Ihr lieben Butenländer,

    ich hoffe, Ihr hattet schöne Ostertage.

    Anna und Lara sind meine absoluten Lieblingskuhmädels 🙂

    Der fast meditative Gesichtsausdruck und die hübsche Fönfrisur machen mich jedes Mal glücklich…

    Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche

  16. wolfgang sagt:

    Ja die zwei Schönen, eine Wonne sie sehen zu können.
    Was für ein Glück auf Erden(Weiden)
    Ich freue mich immer unendlich wenn ich sie sehe!
    Vielleicht Mathilde im Hintergrund im Bilde?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.