Denn Tiere sind keine Maschinen

Der Schutz der Kuh

von Admin, am 15.04.2015.

elsa und colorida

„Der Schutz der Kuh ist für mich eines der wunderbarsten Phänomene in der menschlichen Evolution. Er führt den Menschen über seine Spezies hinaus. Für mich steht die Kuh für die gesamte subhumane Welt. Dank der Kuh ist der Mensch verpflichtet, seine Identität mit allem Lebendigen zu erkennen.“
Mahatma Gandhi

Foto: Beste Freundinnen – Elsa (links) und Colorida

Stichwörter: ,
Kategorie: Kühe

8 Antworten zu “Der Schutz der Kuh”

  1. Dagmar sagt:

    „Colorida, ich hab mich entschieden in diesem Fruehjahr meine Nase gepunktet zu tragen“
    „Aber Elsa! Laengsstreifen machen schlank. Schau mich mal an! Aber eigentlich ist das heut egal. Komm, lass uns die Sonne kuessen.“

  2. Ulla39 sagt:

    „Laß uns die Sonne küssen“, was für ein schöner und treffender Ausdruck!

  3. Luna sagt:

    Tragen wir doch dieses Jahr einfach alle Pünktchen und lassen uns Sommersprossen auf unseren Näschen wachsen 🙂

  4. Amanda sagt:

    bei diesem Bild riecht mann/frau förmlich die See, das Gras, hört die Vögel und den Wind,spürt die Sonne auf der Haut möchte sich an den Bauch von Colorida setzen …

  5. wolfgang sagt:

    Eine Augenweide aus bunten Farbflecken, Sommersprossen, Freiheit, Wohlfühlen und Harmonie, dazu Zeit und Muße zu gelegentlichem Widerkäuen, was für ein Glück!

  6. Gabriele sagt:

    Danke Mahatma Ghandi für Deine wunderbaren Worte, leider haben die Menschen daraus keine Konsequenzen gezogen.

    Elsa und Colorida, zwei wunderschöne „Galaxien“ voller Liebe und Schönheit, die miteinander verschmelzen.

    Danke auch an den/die Fotograf/in!!!!! Eure Fotos sind einmalig und suuuuuper schön, sie gehen tief ins Herz und berühren meine Seele.

    Liebe Dagmar, vielen Dank für Deinen süßen Kommentar!!!

  7. Annette sagt:

    Ihr habt alle schon wunderbare Worte für ein wunderbares Foto gefunden – einfach nur schön! Danke an die Fotografin/den Fotografen und danke an meine „Vorredner“. Wie hübsch die beiden doch sind und so innig miteinander… wirklich sehr (be-)rührend…

  8. Gabi sagt:

    Dagmar,
    Dein Kommentar ist ja wirklich zu schön!
    Auf sowas muss man erstmal kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.