Denn Tiere sind keine Maschinen

Noch 2 Tage, dann ist diese Kuh in Freiheit:

von Admin, am 16.01.2015.

lola

Wider die Hoffnungslosigkeit

Es kann nicht sein, dass ich auf dieser Welt nichts bewirke.
Denn das würde heißen, dass all der Schmerz,
den ich empfinde,
und all das Mitleid,
das ich fühle,
und all die Wut,
die in mir ist,
ganz und gar umsonst sind,
so sehr ich mich auch bemühe.

Es kann nicht sein, dass ich Dinge nicht ändern kann.
Denn das würde bedeuten, dass das Leid,
das ich sehe,
und das Klagen,
das ich höre,
und die Bitterkeit,
die ich schmecke,
niemals enden werden,
wie schwer ich auch dagegen kämpfe.

Und dennoch fühle ich mich machtlos und klein,
weil das Wenige, das ich tun kann,
so verschwindend gering erscheint gegen das große Unrecht, das um uns herum
geschieht.

Wie gern würde ich glauben, dass der Flügelschlag dieses Gedichts
irgendwo auf der Welt
eine Zwingertür öffnet oder einen Knüppel zu Boden fallen lässt.

Dass etwas Großes daraus entsteht.

(Bernhard Wolf, am 29. Juli 2011)

Stichwörter: ,
Kategorie: Kühe

12 Antworten zu “Noch 2 Tage, dann ist diese Kuh in Freiheit:”

  1. Susanne sagt:

    Wenn wir unserer Wut, unsere Hilflosigkeit und unser Mitgefühl nicht nutzen und um-/einsetzen bzw. in Aktivität kanalisieren, dann ist es sinnlos, dann haben wir nicht verstanden, worum es hier mit allem geht!! Das „Wenige“, das wir tun können, müssen wir tun, weil dann hat alles einen Sinn (für uns und für die anderen)und dann lernen und wachsen wir und dann lernen und wachsen unsere Nachkommen und damit die Welt!! Vergeben wir das nicht, das ist so fatal!!!!
    Es kommt auf jeden einzelenen an–nur. Der Flächenbrand kommt dann schon!

    Alles Liebe für diese schöne Kuh, ich bin schon sehr gespannt welcher Rasse sie angehört (Mira)und ob dieser Ausdruck zu ihr gehört oder ob sie tatsächlich sehr müde und angespannt ist.

  2. Karsten sagt:

    Liebe Lola,

    Freu dich auf die gute Nordseeluft. Da wirst du aufblühen. Du kommst doch ins Kuhr-Altersheim.
    Jede Menge neue Freunde warten auf dich.
    Da ist z.B. gutaussehende Samuell, der sich über eine neue Freundin sicherlich freuen würde.
    Hoffentlich packt man dir ein paar Möhren und Äpfel als Wegzehrung für die lange(?) Fahrt ein?
    Koffer mußt du ja wohl nicht packen…
    Ich wünsch dir mal eine gute Fahrt. Und wenn du 1 Woche an der Nordsee bist, schaust du auch nicht mehr müde aus.

    Dein neuer Fan…

  3. Karsten sagt:

    @Susanne, was Kuhrassen angeht da hat der Robert Hoeck eine sehr schöne kleine private Doku erstellt und auf Youtube eingestellt:
    https://www.youtube.com/watch?v=_OKYN-VP4AI
    „Die 10 schönsten Rinderrassen“
    Gezeigt werden allerdings hauptsächich „Bergkühe“, die aber auch Charme ohne Ende haben. Dauer ca. 15 min.

  4. susanne68 sagt:

    Liebe Lola, habe gerade einen Luftsprung gemacht. Dachte erst heute, dass es doch jetzt langsam soweit sein müsste, dass du deine Reise in die Freiheit antrittst. Wie ich mich für dich freue! Du kannst jetzt zur Ruhe kommen und darfst bald nur noch Du sein.

  5. Doris sagt:

    Du Süße! Hoffentlich verläuft die Reise so bequem wie möglich. Auf Butenland findest Du eine neue Familie. Vielleicht auch ein Ersatzbaby und ans viele Fans!

  6. Doris sagt:

    HA HA HA
    Schaut mal der Vollspacko:

    https://www.youtube.com/watch?v=F3Xs-p9zYKE

    Weiß jemand wer die beiden andern sind, die sich da so gut amüsieren?

  7. Luna sagt:

    Das sind ja tolle Nachrichten.
    Da siehst Du mal,liebe Lola:Wir freuen uns alle für Dich und auf Dich.
    Jetzt wird Dein Leben noch mal so schön,wie es eigentlich für alle sein sollte.
    (Bin mal gespannt,was Wolfgang dazu sagt.Er freut sich ja auch immer so schön mit uns allen,für jedes gerettete Lebewesen,welches auf Hof Butenland einziehen darf:) )

  8. wolfgang sagt:

    Oh ja das ist ja ganz wunderbar und ich zähle schon die Stunden und Minuten!

    Ganz wichtig, bitte Zeit lassen beim Umziehen weil ja die Strassenverhältnisse nicht die Besten sind.
    Ich drücke die Daumen das alles gut geht und ohne grosse Aufregungen!

    Ein Traum wird wahr, Freiheit für die schöne Lola!

    Lieber Bernhard Wolf, der Flügelschlag Deines wunderbaren Gedichtes möge möglichst viele Herzen öffnen und auf diese Weise vielen Lebewesen die Freiheit ermöglichen!

    Liebe Luna, Lola wird bald frei sein wie eine Schneeflocke, die Meereswinde über Hof Butenland sie umwehen und Sie wird über die Weiden springen
    vor lauter Freude.

  9. naficeh sagt:

    Lola, bald wirst du von einer kuh mit nummer zu LOLA. Wie freu ich mich für DICH. Deine Augen werden bald strahlen vor Glück.
    Zähle die Stunden bis zu deinem start ins LOLA-Leben.

  10. Gabi sagt:

    Lola du Liebe, ich freu mich so für Dich!
    Ich warte schon ganz gespannt auf die ersten Bilder in Freiheit.
    Du hättest es für Deine Zukunft nicht besser treffen können!

  11. Heike sagt:

    Die traurigen, hoffungslos blickenden Augen dieser schönen Kuh sollten uns alle animieren, uns für die Abschaffung der Massentierhaltung stark zu machen. Ein erster Schritt ist die vegane Ernährung! Ansonsten macht es mich froh, dass es wieder eine von so vielen geschafft hat.

  12. Susanne sagt:

    Danke @Karsten; schöner und interessanter Film und schöne Tiere. Interessant finde ich, was für imposante Hörner manche Rassen haben. Nur Lolas Rasse war nicht dabei meine ich.

    Kommt sie eigentlich heute oder morgen…spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.