Denn Tiere sind keine Maschinen

Ein Pinobär geht seinen Weg…

von Admin, am 07.12.2014.

Ob und wie er das 7. Adventstürchen geöffnet hat, könnt ihr hier sehen:

Stichwörter: ,
Kategorie: Tier-Videos

10 Antworten zu “Ein Pinobär geht seinen Weg…”

  1. Doris sagt:

    Nun, evtl. kommt er aus einer Ecke von Spanien, da gibt es wahrscheinlich den Brauch mit dem Adventskalender nicht. 🙂

    Oder der Inhalt hat ihn schlichtweg nicht interessiert! Bei seiner guten Nase wusste er gleich dass ihm da nichts schmeckt!

    Oder aber 3. Variante: Er ist gerade auf Patrouille, und da gilt: Dienst ist Dienst, und Schnaps ist Schnaps.
    Er nimmt seinen Job halt sehr ernst!

  2. Margarita sagt:

    @ Doris: =)

  3. elke sagt:

    Eigentlich macht Pino ja alles richtig. Man kann schließlich nie wissen was sich so alles in einem vermeintlichen Fresspaket verstecken kann. Man hört ja so einiges…..;-((( Also Pino – nur fressen was Deine Butenländer Dir direkt geben !

  4. Luna sagt:

    Och,der ist ja lustig.Ein kleiner Seitenblick und vorbei…:):).
    Ich denke auch,dass er damit so gar nichts anfangen konnte.Wenn er mal bemerkt,dass in so einem Körbchen etwas Leckeres versteckt sein könnte,schaut er vielleicht doch mal nach.
    Hatte halt,wie Doris schon geschrieben hat,etwas ganz anderes wichtiges vor:)

  5. Susanne68 sagt:

    Kurz taxieren – weder das Körbchen, noch der Inhalt stellen eine Gefahr für die Herde da. Also weiter! Keine Zeit! Keine Zeit! Ja, Pino macht alles richtig! Wenn er sich von so etwas ablenken ließe…

  6. wolfgang sagt:

    Pino hat schon alles,
    seine Freiheit
    und eine ganz wichtige Aufgabe,
    inmitten von ganz freien Persönlichkeiten!

  7. Ulla39 sagt:

    Ich habe auch den Eindruck, daß Pinobär das Körbchen im Hinblick auf seine ihm anvertrauten Mitbewohner taxiert, aber nicht auf sich bezieht. Bin gespannt, wie er sich im nächsten Jahr verhält.

  8. Susanne sagt:

    Gibt es da auch ein Happy End, will sagen, habt ihr es ihm nochmal vor die Nase gestelllt oderso?
    🙂
    12 Jahre Tierheim und jetzt nochmal so ein Leben, das finde ich gerade wieder sehr berührend…Es geschehen immer wieder kleine und große Wunder auf dieser Welt!! Toll!

  9. Liebe Susanne,

    ja, Pino hat nachträglich ein Leckerli bekommen 🙂

  10. Mieke sagt:

    Wir wollten uns doch dieses Jahr nix schenken!
    Finde ich gut, dass Pino sich nicht für den Weihnachtskonsumquatsch interessiert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.