Denn Tiere sind keine Maschinen

Die kleine Susi

von Admin, am 31.01.2013.
Während sich inzwischen alle 18 befreiten "Bio-Freiland-Hühner" erholt haben, die Wunden geheilt und die Federn gewachsen sind, ist Susi das Huhn in der Gruppe, das immer noch so aussieht wie bei Aufnahme. Sie ist viel kleiner als die anderen Hühner dieser Gruppe, ängstlich und eine Einzelgängerin. Seit einigen Tagen lebt Susi mit den ruhigen Damen Luna (dem befreiten "Masthuhn") und Plüschhuhn Uschi zusammen.

Während sich inzwischen alle 18 befreiten "Bio-Freiland-Hühner" erholt haben, die Wunden geheilt und die Federn gewachsen sind, ist Susi das Huhn in der Gruppe, das immer noch so aussieht wie bei Aufnahme. Sie ist viel kleiner als die anderen Hühner dieser Gruppe, ängstlich und eine Einzelgängerin. Seit einigen Tagen lebt Susi mit den ruhigen Damen Luna (dem befreiten "Masthuhn") und Plüschhuhn Uschi zusammen.

Stichwörter:
Kategorie: Aufklärung,Hühner

3 Antworten zu “Die kleine Susi”

  1. Ulla 39 sagt:

    Ich kann kaum hinsehen – der Blick von Susi wirkt aber selbstbewußt, oder möchte ich das nur so sehen.
    Plüschhuhn Uschi: Ist das wirklich aus Plüsch oder hat es nur so plüschige Federn? Vielleicht gibt’s mal bald ein Bild von den dreien.

  2. Da sieht man doch, dass so ein Tier eine Psyche/Seele hat. Und diese kleine Seele ist sehr verletzt worden. 🙁

  3. a.d-m.i-n a.d-m.i-n sagt:

    Wir sehen das auch so…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.