Denn Tiere sind keine Maschinen

Heute ist Weltvegantag! Danke an alle, die Tiere leben lassen.

von Admin, am 01.11.2015.


Kategorie: Enten,Kuhaltersheim

6 Antworten zu “Heute ist Weltvegantag! Danke an alle, die Tiere leben lassen.”

  1. Avatar Dagmar sagt:

    „Es wird die Zeit kommen, in welcher wir das Essen von Tieren ebenso verurteilen, wie wir heute das Essen von unseresgleichen, die Menschenfresserei, verurteilen.“

    Leonardo da Vinci, italienischer Maler, Bildhauer und Universalgelehrter, 1452 – 1519

  2. Avatar Inga sagt:

    Liebe Dagmar,

    hoffentlich dauert es nicht noch mal 500 Jahre!

  3. Avatar Thekla sagt:

    Ach deshalb hat Animal Equality diese Aktion vor dem Brandenburger Tor veranstaltet.
    Die Bilder sind schaurig und machen so traurig.
    Aber trotzdem entsteht bei mir der Eindruck, dass die Bewegung größer wird. Jedenfalls hoffe ich es.

  4. Avatar Dagmar sagt:

    Ein wunderbares Foto. Eigentlich sehen sie ja alle gleich aus. Wenn man sich aber etwas Zeit nimmt und genau hinschaut, sieht man doch schon einige Unterschiede wie die Farbe der Schnäbel oder die Form der Köpfe.
    Deutlich zu sehen ist, dass der erste auf dem Bild ein Enterich ist.Beim letzten war ich mir nicht sicher und hab deshalb nochmal den Film mit den Enten im Wasserbett angesehen. Eindeutig 2 Erpel und eine Ente, aber auch hier lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen ob es 3 Erpel sind.

  5. Avatar Gabi sagt:

    Ja, Thekla; ich habe weinen müssen, als ich die Bilder sah.
    Aber gefreut habe ich mich auch, weil ich wie Du den Eindruck habe, dass sich immer mehr tut.
    Ich bin den Menschen dankbar, die an solchen Veranstaltungen teilnehmen.
    Und unsere vier Grazien hier auf dem Bild haben das große Los gezogen.
    Sie sehen aber auch zu hübsch aus, wie sie so dahin marschieren. Fest entschlossen und sicher mit einem Ziel vor Augen (vielleicht ein Futternapf?).

  6. Avatar wolfgang sagt:

    In der Freiheit und Liebe ganz wunderbar geborgen,
    haben wir doch keine Ängste mehr, Nöte oder Sorgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.