Denn Tiere sind keine Maschinen

Unsere Küchenmamsell Luna:

von Admin, am 28.08.2013.

Luna lebt nun schon 9 Monate bei uns. Das ist für krankgezüchtete Masthühner eine hohe Lebenserwartung.

Masthühner müssen ihr Mastendgewicht zwischen 1,5 und 1,8 kg bereits im Alter von 30 bis 34 Tagen erreichen, und werden dann geschlachtet.
Sie wachsen dreimal so schnell wie Legehennen, Gewichtszunahmen von 51 Gramm pro Tag sind in der Kurzmast die Regel. Ein Masthuhn kann pro Tag etwa 6,5 % Körpergewicht zunehmen. Kein Wunder also, dass die Hühner oft unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen.Diese Tiere sind auf ein rasches Wachstum gezüchtet, wobei zusätzlich das Sättigungsgefühl weggezüchtet wurde.


Kategorie: Aufklärung,Hühner

4 Antworten zu “Unsere Küchenmamsell Luna:”

  1. Avatar Ulla39 sagt:

    Eine Henne vor einer geöffneten Spülmaschine, das sieht man nur auf Butenland!

  2. Avatar wofgang sagt:

    Es denkt das Huhn so ganz bei sich,
    viele Speisen gibt es, doch ohne Mich!

  3. Avatar Marina sagt:

    Luna du bist die neue Küchenhilfe von dem Favchen oder wie

  4. Avatar Susanne sagt:

    Grausam, was Menschen tun. Und dann meinen sie, sie würden etwas gutes essen? Ich meine, sowieso nicht; Fleisch ist keine Menschennahrung, wir sind eigentlich friedliebende Frugivoren. Wenn dass nur mehr Menschen wüssten und sich endlich besinnen würden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.