Denn Tiere sind keine Maschinen

Die Mitarbeiter/innen

Olaf


Olaf ist ein ausgebildeter Motorradmechaniker und Landschaftsgärtner. Vor Butenland hat er bei einer Jugendhilfe-Organisation in Bremen gearbeitet. Als er von einer Freundin gehört hat, dass auf dem Hof ein Mitarbeiter gesucht wird, hat er direkt beschlossen, Kinder gegen Rinder zu tauschen. Er hat schon Erfahrungen in einem rumänischen Tier-Shelter gesammelt, kam so mit aktiven Tierschutz in Kontakt und träumte seitdem davon, auf einem Lebenshof zu helfen. Diesen Traum hat er sich nun erfüllt und meint selber, dass ihm nichts besseres passieren konnte. Jetzt darf er es täglich geniessen, die Zeit mit den Tieren zu verbringen und sie zu versorgen. Und Butenland hat einen kompetenten Mitarbeiter gefunden, der auch menschlich perfekt ins Team passt.

Julia


Julia ist aus der Automobilbranche zu uns gestoßen. Sie tauschte ihren Job gegen das Privileg ein, auf einem Lebenshof arbeiten zu können und das Glück zu genießen, jeden Tag mit Tieren zu arbeiten. Für sie ein absoluter Traumjob! Da gibt es keine Steigerung mehr. Sie kümmert sich liebevoll um alle Tiere auf dem Hof und hat nicht nur mit den Hunden Freundschaft geschlossen. Sir Archie hat es ihr aber besonders angetan, der Hof-Chef hatte jedoch leider keine Zeit zum Fototermin.

 

Saskia


Saskia arbeitet als Erzieherin in einer Förderschule und unterstützt uns seit 2020 auf Butenland als Ausgleich zu dieser Arbeit. Sie ist mit Tieren aufgewachsen und kennt sich bestens mit Pferden aus, deshalb hat sie hauptsächlich die Pflege unserer wiehernden Familie übernommen. Sie flirtet auf dem Bild zwar mit Anton Plüsch, aber wer würde das nicht tun?

Auch menschlich passt es hervorragend, da wir Saskia tatsächlich nur mit guter Laune kennen, gleichzeitig bleibt aber auch keine Arbeit liegen. Zusammengefasst haben wir da einen echten Glücksgriff gemacht, den wir auf dem Hof nicht mehr vermissen möchten.

 

Heike


Heike ist eine ausgebildete Arzthelferin, die auf jahrelange Tiererfahrung zurückblicken kann. Da sie privat neben vielen Kleintieren auch Pferde hält, ist sie auf Butenland hauptsächlich für unseren wiehernden Teil der Familie zuständig. Sie bietet auch Soleinhalationen für lungenkranke Pferde an, von einem Besuch in dieser tierischen Sauna haben auch schon viele Butenländer profitiert. https://www.nord24.de/wesermarsch/butjadingerin-ist-mit-inhalations-anhaenger-fuer-pferde-34076.html Ihr bester Freund auf dem Hof ist allerdings Eberhard, der sie regelmäßig begleitet, wenn es denn seine Arbeit in unserem Gartencenter zulässt.

Jens


Gerüchten zufolge ist diese Stelle entstanden, nachdem Jan eines Abends ohne Kletterausrüstung nicht mehr von der Bürotür zu seinem Schreibtisch kam. So einen Lebenshof zu leiten, ist nunmal schon von der täglichen Hofarbeit her ein Full-Time-Job, klar, dass da einiges an Verwaltungsdingen liegen bleibt und sich zwangsläufig anstaut. So wurde es mit der Zeit immer deutlicher, wie hilfreich eine Unterstützung auf diesem Gebiet sein könnte.

Praktischerweise hatte Jens, ein Butenland-Unterstützer der fast ersten Stunde, zum Zeitpunkt dieser Erkenntnis gerade seinen 24jährigen Job als Bürokaufmann gegen eine komplette Bruchlandung als Bestseller-Autor eingetauscht und reagierte dementsprechend höchstinteressiert auf unsere Anfrage. Im Januar 2017 kam es dann auch schnell zu einem verhandlungstechnischen Happy End, und seitdem administriert Jens diese Homepage, unseren Instagram-und Twitter-Account und unseren Youtube-Kanal, gehört zu unserem Facebook-Team, unterstützt uns bei der virtuellen und realen Korrespondenz, setzt Texte auf, und arbeitet sich vor allem immer intensiver in die Spendenverwaltung ein, die glücklicherweise von Jahr zu Jahr anwächst. An dieser Stelle auch nochmal ein herzliches Dankeschön an alle, die durch ihre kleinen und großen Spenden Butenland überhaupt erst möglich machen.

Die kurze Vorstellung muss der Autor nun aber beenden, denn es warten noch ca. 100 Spendenbescheinigungen, die nicht per E-Mail versendet werden können, auf ihre Adressierung, und am Horizont der noch nicht im System erfassten Paypal-Spenden ist auch bisher kein Licht zu sehen. Und wurde überhaupt schon das aktuelle Tagesvideo konvertiert und die heutige E-Mail-Liste gecheckt? Langweilig wird es in diesem Traumjob jedenfalls nie.