Denn Tiere sind keine Maschinen

Annelieses erster Tag

von Admin, am 04.01.2023.

https://www.youtube.com/watch?v=Mb6v0SIj0JA
Das Tagesvideo ist natürlich ganz allein für Anneliese reserviert. Unsere neue Bewohnerin hat den ersten Tag Butenland hinter sich und die Bilanz fällt von unserer Seite recht gut aus. Zwar ist die Süße noch immer ein kleines Häufchen Elend, aber im Gegensatz zu manch anderen Artgenossen aus früheren Rettungen sind wir mehr als zuversichtlich, dass wir die Dame erfolgreich aufpäppeln werden. Im Moment sind noch Handfütterungen angesagt, da Anneliese nichts sieht. Das ist ja auch logisch, wenn der eigene Kamm schlaff über den Augen hängt. Aber auch das ist nur eine Frage der Zeit, bis er sich wieder aufrichtet und zum normalen Hühnerkopfschmuck mutiert. Sie hat auf jeden Fall großen Appetit, was immer ein gutes Zeichen ist. Eine unserer ersten Aktionen war übrigens das Schneiden der Krallen, denn die waren so lang, dass die Arme gar nicht richtig stehen konnte.

Wie ihr im Video sehen könnt, kümmert sich Pavarotti (wie immer) rührend um diese neue Seele in seinem Harem. Selbstverständlich zeigt sich auch Hofleiter Sir Archie von seiner jovialen Seite. Räumlich werden wir Anneliese allerdings noch von den anderen Hühnern trennen und haben sie erstmal zu Käthe und Agnes gesetzt. Diese kleine Patchwork-Familie kommt super miteinander aus, da alle Mitglieder mit ihren Einschränkungen zu kämpfen haben, recht passiv sind und sich so nicht ins Gehege kommen. Vor wenigen Stunden haben wir auch ein weiteres Huhn aus Annelieses Rettung aufgenommen, das wahrscheinlich zusätzlich an einem gebrochenen Flügel leidet. Auch diese Dame wird nun aufgepäppelt und das Quartett kann dann schon bald eine Selbsthilfegruppe bilden, wo es unter Pavarottis Leitung die erlittenen Traumata begackern und verarbeiten kann.

Anneliese und ihre noch namenlose Freundin wurden von dem Verein „Stark für Tiere“ gerettet. Hier https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=pfbid0po3oesUYr5UddC8xYcVRuU4QU3uZmpw9bVdWDQ3CqGeKfmb9sBJ5Xy9zVohh8jo4l&id=100064301425055 könnt ihr noch jede Menge Details zu dieser Aktion erfahren. Außerdem gibt es auch noch einige Hühner, die bisher nicht vermittelt wurden. Da auch schon gestern mehrere Fragen aufgekommen sind, was nun aus den restlichen Hühnern wird, gehen wir davon aus, dass sich noch einige Plätze für diese Tiere unter den Butenland-Fans finden werden. Wer also seinem Herzen einen Ruck gibt und so eine arme Seele aufnehmen möchte, ist bei „Stark für Tiere“ an der genau richtigen Adresse.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Annelieses erster Tag”

  1. Gabriele sagt:

    Ein ganz herzliches Willkommen für die kleine Anneliese. Ihr geschundener Körper sieht wirklich traurig aus. Ich hoffe, dass sie keine Schmerzen hat. Wie schön, dass sie in Agnes und Käthe sofort zwei gleichgesinnte Freundinnen gefunden hat. Ich wünsche allen von Herzen baldige Besserung. Wenn sie wüssten, was für ein wunderbares Leben ihnen bevorsteht, würden sie schon heute Freudensprünge machen.

  2. wo aus wu sagt:

    Nicht vergessen: Genau so etwas subventionieren wir alle dann auch noch mit unseren Steuergeldern, mehr oder weniger direkt, ob wir nun wollen oder nicht. Unterstützungen für Hof Butenland hingegen sind freiwillig!

  3. margitta sagt:

    unglaulich, diese aufmerksamen Blicke dieses geschundenen Huhns. Frage: Warum wird Archie gefüttert?

  4. Monika Hoffmann-Kühnel sagt:

    Mir scheint, Archie muss sich persönlich von der Nahrhaftigkeit des Hühnerfutters überzeugen!
    Schön zu sehen wie Pavarotti dem Neuzugang zur Seite steht. Hühner sind wirklich tolle Tiere!

  5. Antonia sagt:

    Anneliese, ein schöner Name für den armen, lieben Schatz. Ihr Zustand ist wirklich erschütternd. Zum Glück isst sie gut, – so wird sie im Paradies bestimmt bald genesen.

    Käthe oder Agnes, (ich weiß nicht wer wer ist), hat ja ein richtig tolles Tupfenmuster im Gefieder:-)

  6. Silke sagt:

    Herzlich Willkommen, liebe Anneliese ❤ Lass Dich mal ganz flott aufpäppeln und starte dann mit Deinen neuen Freundinnen und Pavarotti in ein traumhaftes Hühnerleben. Das hast Du mehr als verdient ❤❤❤

    @Margitta: Ich vermute, Sir Archie wird hier nicht gefüttert. Der kleine Gourmet macht sich einfach über Lieselottes Menu her 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.