Denn Tiere sind keine Maschinen

Tor Nummer 4

von Admin, am 04.12.2022.


Das vierte Törchen im Adventskalender gehört dem geschätzt 11jährigen ProKNURRisten auf Butenland: Herr Omic Brakelmann. Er wurde von dem Verein „Dog Souls“ https://www.sos-dogsouls.com völlig verwahrlost auf den Straßen von Rumänien gefunden. Bei seiner Ankunft auf dem Hof war er auch noch nicht an Häuser oder Körbchen gewöhnt und hat die erste Nacht deshalb auf dem nackten Boden verbracht. Aber beim ersten Mittagsschläfchen am nächsten Tag träumte er bereits auf einer Wolldecke. Damals war er auch stark untergewichtig, was wir aber schnell in den Griff bekommen haben. Leider konnten wir nichts mehr daran ändern, dass er auf einem Auge blind ist. Ansonsten hat er den typischen Pekinesendickschädel. Man darf den kleinen Prinzen auf den Arm nehmen, Hilfe wird auch jederzeit angenommen, aber was der Herr nicht will, zeigt er sehr deutlich direkt mit den Zähnchen. Was ja auch überhaupt nicht verkehrt ist.

Mittlerweile zeigt er immer deutlicher demente Züge, ist öfters verpeilt und orientierungslos. Dann läuft er unruhig im Haus hin und her, meistens bis er Sir Archie oder eine andere Person als Kompass findet. Hin und wieder ist er auch inkontinent, damit hat Butenland aber reichlich Erfahrung und der zusätzliche Wischjob ist deshalb eigentlich keine Erwähnung wert. Schlimmer ist, dass auch das Sehvermögen auf seinem gesunden Auge nachlässt, da steht bald ein Termin beim Spezialisten an.

Das Säckchen hat er aber zielsicher gefunden und der kleine Schatz ist auch weit entfernt von einem Leiden. Wenn man menschliches Personal und einen besten Pekinesenfreund hat, dann werfen einen kleine bis mittlere Stolpersteine auf dem Lebensweg natürlich auch nicht aus der Bahn. Da hat Herr Brakelmann schon ganz andere Sachen auf den Straßen von Rumänien überstanden.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Tor Nummer 4”

  1. Maike sagt:

    Schade, dass man eure Videos nur noch auf youtube mit Werbung schauen kann. Leider schreckt mich das sehr ab… Auch wenn ich verstehen kann, dass ihr das Geld gut gebrauchen könnt, das es vermutlich aufgrund der Werbung gibt.

  2. Admin sagt:

    Wir bekommen kein Geld für Werbung, das ist die normale Youtube-Werbung, die fest vor jedem Video geschaltet wird und die man auch direkt abschalten kann. Ich habe es sogar so eingestellt, dass die Clips direkt automatisch abgebrochen werden.

  3. Martina sagt:

    So ein süßes Foto von Herrn Omic Brakelmann♥️ & der Text ist sehr schön geschrieben !
    Wollen wir hoffen,dass Omics Augenlicht erhalten werden kann !!!

  4. ulla39 sagt:

    Mir geht es ähnlich wie Maike
    hab mein Problem mit you tube

    Was auch immer der Admin eingestellt hat, ich komme nicht zurecht und gucke dann nicht mehr

    Sehr, sehr schade.

  5. Admin sagt:

    Der Admin hat da gar nichts eingestellt, bitte keine Unterstellungen. Jan und Karin haben eine Abmahnung bekommen, weil auf der Webseite Google Fonts remote eingebunden waren. Da zieht sich der Server die Schriftarten von Google, überträgt aber (leider) im Gegenzug die IP-Adresse des Besuchers auf Google Server in die USA. Das ist nicht rechtens und daher sind da ein paar findige Anwälte gerade sehr aktiv am abmahnen. Entweder schaut man also auf Youtube, Facebook oder Insta oder gar nicht mehr, weil wir sonst verklagt werden. Aber ja, schade ist das sicher, nur überhaupt nicht unsere Schuld.

  6. Gabriele sagt:

    Ich kann es leider nicht nachvollziehen, warum man sich über Eure Videos beschwert, die wir jetzt auf youtube sehen können. Hauptsache ist es doch, dass wir die schönen Filme von freien, glücklichen Tieren sehen, die bei Euch ein friedliches Leben haben. Ich hoffe, dass Omic seine Orientierung nicht ganz verliert. Meine Mutter ist auch dement und leider kann auch ich beim Verlust ihrer geistigen Fähigkeiten zuschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.