Denn Tiere sind keine Maschinen

Törchen Nummer 19

von Admin, am 19.12.2022.

Das 19. Törchen bietet eine Überdosis Plüsch, denn niemand geringeres als Anton öffnet es und Synje verbessert zusätzlich im Hintergrund ihr Kopfballspiel, weil sie schon das 3. Törchen geöffnet hat. Der 7jährige Anton ist seit März 2016 ein Butenländer und stammt ursprünglich aus einem Mastbetrieb. Eigentlich sollte er im Kindesalter geschlachtet werden, das konnten wir aber zum Glück nach nervenaufreibenden Verhandlungen verhindern und stattdessen
durfte er die über 800 Kilometer weite Reise nach Butenland antreten.
 
Hier ist er ruckzuck in der großen Herde angekommen und verdreht seitdem die Köpfe der Restherde und sicherlich auch von vielen Butenland-Fans. Kein Wunder, schließlich ist er ein echter Wonneproppen, der sich auch noch in jeder Wintersaison einen superschicken Plüschpullover wachsen lässt. Dieser Trend ist so super angekommen, dass auch Synje modisch mitgeht. So bekommt die Butenländer Welt jetzt immer in der kalten Jahreszeit die doppelte Ladung Plüsch-Sweetness. Bei diesem Anblick wird das Lächeln im Gesicht fast chronisch und verschwindet gleich für mehrere Tage nicht mehr aus dem Gesicht des Betrachters.

Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Törchen Nummer 19”

  1. Antonia sagt:

    Super! So ein plüschiges 19. Türchen. Das kann man bei diesem winterlichen Wetter gut gebrauchen.

  2. Silke sagt:

    Wie gern würde ich mal durch Antons Plüschlöckchen knuddeln ❤

  3. Gabriele sagt:

    Mein Gott, was für ein entzückend süsses Foto von Synje und Anton. Ich habe mich glatt zum hundertsten Mal in die zwei Hübschen verliebt.

  4. Martina sagt:

    Hallo Silke,Deiner Knuddelaktion beim hübschen Anton Plüsch♥️ würde ich mich dann gerne anschließen !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.