Denn Tiere sind keine Maschinen

Tom und Käthe

von Admin, am 26.11.2022.

https://www.youtube.com/watch?v=YsrWbs6dedY
Käthe ist gesundheitlich zwar über dem Berg, trotzdem hat sie noch immer Angst vor anderen Hühnern. Wen wundert es, immerhin wurde sie ja von Artgenossen verstümmelt. Und einem Huhn kann man natürlich auch nicht erklären, dass diese Reaktionen nur darauf basierten, weil die armen Wesen kaum Freiraum haben und deshalb halb bis ganz verrückt in ihren Verliesen werden.

Also wird sie jetzt von Karin überall mitgenommen, im Video steht ein Besuch bei Tom an. Auf Rinder reagiert Käthe deutlich entspannter, logisch, da diese sanften Riesen so eine Gelassenheit und Ruhe ausstrahlen. Wir werden also sehen, ob zur nächsten Weidesaison die Herde um ein gefiedertes Rind bereichert wird oder ob sich Käthe doch noch an Ihresgleichen gewöhnt und endlich auch mal nette Hühner in ihrem Leben kennenlernt.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Tom und Käthe”

  1. Gabriele sagt:

    Ich habe mich gewundert, wie gelassen sich Käthe von Tom beschnuppern lässt und dabei keine Angst zeigt. Sie schmiegt sich aber auch ganz vertrauensvoll an Karin und spürt bei ihr die Liebe, die ihr immer gefehlt hat. Gute Besserung süße Käthe.

  2. Markus Hahn sagt:

    Sanft, vorsichtig und respektvoll… sehr beeindruckend…

  3. margitta sagt:

    wie schön, die Fotos, wo sie keine Angst vor Pavarotti und Archie hat, wenn sie nicht überfordert wird, wird daraus ein wunderbares Entdeckerhuhn. Freu mich schon darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.