Denn Tiere sind keine Maschinen

Echte Plüschliebe

von Admin, am 12.10.2022.

[arve url=“https://www.youtube.com/watch?v=PmB4tTBTueE“ /]

Das heutige Video hat eigentlich eine falsche Reihenfolge, denn es handelt sich um eine kleine Zeitreise über Frederik und seiner Begeisterung für Plüschtiere. Es startet mit aktuellen Bildern, die dokumentieren, dass er zusammen mit seiner Herzenssau Rosa Mariechen inzwischen eine kleine Familie gegründet hat. Dass er dabei auf seine Stoffkumpel als Kinder zurückgreift, hat sowohl Nach- als auch Vorteile. Positiv ist, dass man diesen Nachwuchs auch ruhig mal beherzt beißen darf, ohne dass es Widerworte oder gar Geschrei gibt, negativ muss man dagegen beurteilen, dass man natürlich sehr wenig bis gar keine investierte Streicheleinheiten zurückbekommt. Danach stürzen wir drei Jahre in der Zeit zurück und beweisen, dass sich diese Leidenschaft schon in frühen Ferkeljahren entwickelt und unser ehemaliges Stuntferkel seitdem begleitet hat. Aber egal, ob ihr die Bilder chronologisch korrekt oder mit verwirrenderen Temporärsprüngen als bei „Dr. Who“ geniesst, eine Sache ist garantiert: Das Ganze ist so zuckersüß, dass es fast als gefilmte Insulin-Spritze durchgeht.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Echte Plüschliebe”

  1. margitta sagt:

    echte Plüschtierliebe? Ich mag keine Plüschtiere und wer sie mag, kann sie gerne als Tierersatz auf seinen Schoss nehmen.

  2. Gabriele sagt:

    Wie schnell der kleine Frederick doch gross geworden ist. Viel Bewegung an der frischen Luft, die liebevolle Fürsorge der lieben Menschen, viel Obst und Gemüse und die harmonische Beziehung zu Rosa-Mariechen haben aus Klein-Frederick einen grossen, starken Burschen gemacht.

  3. Ira sagt:

    Einfach nur Zucker so süß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.