Denn Tiere sind keine Maschinen

Die Heuernte ist eingeholt

von Admin, am 04.07.2022.

Heute können wir Vollzug bei der Heuernte vermelden. Sir Archie war mit seinem Auszubildenden Jan jetzt tagelang fast nonstop auf dem Traktor und hat das Abendessen der KUHlen Bewohner für die nächste Stallsaison gesichert. Nachdem man das Heu gemäht und zu Ballen gedreht hat, muss es noch mehrere Tage auf der Weide stehen. Dann wird es mit dem Hänger abgeholt und auf Paletten abgestellt, damit es vor Bodenfeuchtigkeit geschützt ist. Dazu bekommt es eine Rundumverpackung mit einem Vlies, das vor dem Wetter schützt und trotzdem Luftzirkulation gewährleistet.

Dieses Jahr haben wir auf 15 Hektar 270 Ballen geerntet. Im Winter gehen hier täglich 2 Ballen in die Futtertröge. Da wir auch noch Erträge aus der letztjährlichen Ernte haben, sind wir jetzt für gute 2 Jahre versorgt. Und das alles mit nur einem Schnitt, weswegen wir uns auch überlegen, auf den zweiten Schnitt zu verzichten. Gute 5 Hektar haben wir sowieso nicht angerührt, weil wir sie nicht benötigten und so der Natur und den vielen tierischen Mietern überlassen konnten. Zusammengefasst gibt es an der Heufront also nur gute Nachrichten.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Die Heuernte ist eingeholt”

  1. Gisi sagt:

    Schön und herzlichen Glückwunsch zur Heuernte!Der seinerzeit verhüllte Reichstag in Berlin ist nichts im Vergleich zu Euren Verhüllungskünsten!! Also gibt es noch einen Butenländer Kunstpreis zusätzlich;jedenfalls von mir!!!!

  2. Antonia sagt:

    Super, dass die Ernte dieses und letztes Jahr so gut war, dass Ihr solche Vorräte habt.

    Als Laie ist es für mich ein Rätsel, dass man das so lagern kann, ohne dass es schimmelt.

    Archie macht sich wirklich gut als Dekoration auf dem Heuballen-Berg.♥

  3. Gabriele sagt:

    Wow, so harte Arbeit und was für eine grossartige Leistung. Wie erfreulich, dass alles gesichert ist und Ihr und Eure Tiere damit eine Sorge weniger habt.

  4. Martina sagt:

    Prima,dass die KUHlen Zuckerschnuten♥️ auch im Winter genug zum Mampfen haben !
    Vielen Dank an Sir Archies „Azubi“
    Jan,dass er sich so vorbildlich darum kümmert!

  5. Judith Flohé sagt:

    Wahnsinn!! Es ist wirklich unglaublich, was ihr macht. Respekt!!! Aber gut, dass Chaya das nicht mitbekommen hat, die wäre ausgerastet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.