Denn Tiere sind keine Maschinen

Dauergast im Hotel Mama

von Admin, am 12.07.2022.

[arve url=“https://www.youtube.com/watch?v=wredsPp0WBE“ /]

Wir haben es uns zwar schon gedacht, aber inzwischen ist es klar, dass auch Karlsson nicht aus dem Hotel Mama ausziehen wird und stattdessen eine ÖdiMUHs-Karriere ala Mattis anstrebt. Aber warum sollte man nicht auch die Chance ergreifen, den ganzen Tag in der Sonne zu liegen und sich von Mama verwöhnen zu lassen? Zumal der kleine Mann überhaupt keine andere Chance hatte, wie wir mit einer anschließenden kleinen Zeitreise beweisen. Wenn die Erziehungsberechtigte so versessen darauf ist, dem Nachwuchs den süßen Popo hinterher zu tragen, dann muss man sie auch einfach mal gewähren lassen. Wer legt sich schon mit der eigenen Mutter an, wenn die einen Verwöhn-Tunnelblick etabliert? Das wäre ja nicht nur blöd, sondern auch total unKUHl.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Dauergast im Hotel Mama”

  1. Antonia sagt:

    Genau, diese doch ganz wunderbare Entwicklung war abzusehen. Jetzt hat Butenland 2 Risenbabys, die am liebsten bei Mutti sind.♥

  2. Marianne sagt:

    Karlsson kennt es ja zu seinem großen Glück nicht anders. Und Mama Tilda ist unendlich glücklich, endlich ein Kind an ihrer Seite zu haben und es verwöhnen zu können.Grosse Familienidylle pur, die sie nicht erst lernen musste. Fürsorglich und perfekt! Ihr Blick ist von: „Keinen Schritt näher“ auf ein Wachsames:“Ich weiss, du tust ihm Nichts,aber bitte, bleib trotzdem, wo du bist“ gewechselt.
    Vielleicht möchte sie ihr Mutterglück nicht teilen.
    Danke, dass wir das miterleben dürfen !

  3. Martina sagt:

    Es ist immer wieder eine große Freude den süßen Wonneproppen
    zu sehen !
    DANKE,dass Tilda und ihr
    Sonnenschein Karlsson♥️ auf Hof Butenland einziehen konnten !

  4. margitta sagt:

    zum Glück ist Karlson kein Dauergast, und seine Mutter kein Hotel.In der Natur sehr seltene Zweierbeziehung, vermute ich mal.Die Väter sind mal wieder unterwegs. Das Schicksal hat mal wieder seine Hand im Spiel. Ich will es nicht weiter stören.Es hätte auch ganz anders kommen können. Zufriedenheit ist oberstes Gebot.

  5. Gabriele sagt:

    @Liebe Marianne, Du hast das wunderbar beschrieben. Danke für Deine liebevollen Worte.

    Diese Bilder sind einfach nur entzückend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.