Denn Tiere sind keine Maschinen

Rate mal mit Trullala

von Admin, am 07.05.2022.

Das heutige Tagesfoto lädt mal wieder zu einem Quiz ein. Gewinnen könnt ihr ein anerkennendes Nicken von der Hauptdarstellerin Trulla, die überirdische Preisqualität ist also mal wieder jenseits von Gut und Böse. Die Frage lautet: Was seht ihr auf dem Schnappschuss?
 
a) Pavarotti hat bei seiner letzten ausverkauften Tournee über den Hof so viel Geld verdient, dass er sich und seinem Backgackerchor eine pompöse Duschanlage kaufen konnte, die die Menschen jetzt aber auch skandalöserweise für ihr Geschirr benutzen.
b) Trulla ist ein echtes Ökohuhn und blockiert den Geschirrspüler deshalb solange, bis er voll ist. Ihr großes Vorbild Greta HUHNberg hat nämlich unlängst gepostet, dass nicht ausgelastete Haushaltsmaschinen eine der größten Wasserverschwendungen überhaupt darstellen.
c) Trulla brütet grundsätzlich in unserem Geschirrspüler, damit ihr Nachwuchs von Anfang an den hohen Wert von Sauberkeit mit auf den Weg bekommt.
d) Trulla hat Küchendienst, weil sie beim letzten HUHNo-Kartenspiel verloren hat, Ida hat einfach zu viele „+4“-Joker gegen sie ausgespielt.
 
Ja, das ist nicht einfach. Ratet vielleicht einfach mal in den Kommentaren. Den Preis zahlt Trulla aus, wenn sie mal wieder durch unsere Videos stromert und es für angebracht hält, dabei den Gewinnernamen zu gackern.

Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Rate mal mit Trullala”

  1. ANGIE sagt:

    D, dem Blick nach definitiv d
    :-))

  2. wo aus wu sagt:

    Also ich sehe hier zunächst einmal, dass rechts ein Teller fehlt. Darüber denkt Trulla, wie man deutlich sieht, heftigst nach. Denn dafür gibt es nur eine Erklärung:
    Die Drehzahlbegrenzung der Sprüharme hat versagt, die Peripherie der Sprüharme erreichte Lichtgeschwindigkeit, wodurch sich ein Gravitationsportal in der Spülmaschine öffnete, erkennbar an dem für Spülmaschinen typischen blau-pulsierenden Leuchten. Durch dieses Portal ist der Teller verschwunden und der Dreck der anderen Geschirrteile im Gegenzug zurückgekommen.
    Richtig interessant wird es aber erst jetzt: Wohin ist der Teller verschwunden? Spätestens hier sollte vor allem bei den zweibeinigen Butenländern eine gewisse Unruhe aufkommen: Denn hat es den Teller in die Wäscheschleuder verschlagen, dann könnte es bei der nächsten Wäsche sehr lebhaft zugehen!
    P.s.: Diese Theorie kann man m.E. auch bedenkenlos anwenden, wenn am Ende des Waschgangs mal wieder eine Socke fehlt. Das ist bei gängigen Trommeldurchmessern schon ab läppischen 12-Milliarden U/min möglich.
    Ich höre jetzt mal auf, war im Garten tätig … muss an den vielen Pollen liegen … irgendwas wächst da … habt alle ein schönes WE

  3. Antonia sagt:

    Ich bin für B, weil Greta HUHNberg Recht hat und ich es toll finde, dass sie das Vorbild von Trulla ist. 🙂

  4. Varken sagt:

    Das war ja einfach: ALLE Lösungen stimmen, und zwar inklusive die von dem (w)irren Wo aus Wu!

    Besten Dank für viele Auflacher, vor allem aber für das grandiose Foto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.