Denn Tiere sind keine Maschinen

Hakuna Matata

von Admin, am 09.05.2022.

Das heutige Tagesfoto dient ausschließlich dazu, mit dummen Gerüchten aufzuräumen, die uns doch verstärkt zu
Ohren gekommen sind. Die besagen doch tatsächlich, dass Sir Archie mürrisch und sein Geduldsfaden nicht mal einen Millimeter lang wäre. Was für ein Quatsch!! Zoomt unseren Hofleiter auf dem Bild ruhig mal näher ran, damit ihr seht, wie gut Sir Sunshine drauf ist. Und das ist die Standardeinstellung im Pekinesengemüt. Selbst das Kentern der Aufstiegspläne von St. Pauli hat er am Samstag lediglich zur Kenntnis genommen und bellte danach gleich wieder „Don´t worry be Peki“ vor sich hin.
 
Mattis schaut auf dem Tagesbild auch nicht etwa überrascht wegen der guten Laune, vielmehr zuckt er als zierliches 1,5-Tonnen-Riesenbaby einfach immer zusammen, wenn unser mächtiger Boss an ihm vorbeizieht und sich dabei kurz die Sonne verdunkelt. Wer kann es ihm verdenken? Nach dem Schnappschuss haben die beiden trotzdem die Hakuna-Matata-Polonaise aus dem „König der Löwen“ gebildet und sind trällernd über die Weiden gezogen. Wirklich ganz normal bei unserem Happy-Go-Lucky-Chef, der eben halb Hund, halb Alleinunterhalter ist.

Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Hakuna Matata”

  1. F. sagt:

    Ja, Mattis schaut wirklich sehr ängstlich. Er hat sich ja sogar etwas Gras auf das zarte Hörnchen gespiesst, um etwas grösser zu wirken.

  2. wo aus wu sagt:

    „Don´t worry be Peki“ … muss ich mir unbedingt merken

  3. Anja sagt:

    Das ist wirklich mal wieder ein sensationeller Schnappschuss mit einem (wie immer) genialen Text! Chapeau liebe Karin und lieber Jens!

  4. Gabriele sagt:

    Was für ein drolliges Gesicht der kleine Sir hat. Er sieht so unglaublich glücklich aus. Danke, Hof Butenland, das Ihr jedem Eurer Tier solche Glücksmomente beschert!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.