Denn Tiere sind keine Maschinen

Der Penn- und Schnarchtag der MUHnika Immermüde

von Admin, am 26.05.2022.

Wenn wir das richtig verstanden haben, wird heute eine antike Himmelfahrt damit gefeiert, dass vornehmlich männliche Einwohner mit Bollerwagen bewaffnet durch die Gegend fahren und dabei versuchen, eine Alkoholvergiftung zu bekommen. Wir sind weder in christlichen noch in Saufreligionen bewandert, deshalb stehen wir dem gesamten Feiertag eher ratlos gegenüber.

Da loben wir uns die Aktivitäten von Anna, Lara, Anton, Carlotta, Meentje, Chaya, Ole, Jette, Paulina und Lily, die heute den Penn- und Schnarchtag feiern. Das ist in der Butenländer HochKUHltur ein sehr wichtiges Gedenkdatum, das deshalb auch pro Jahr 365 Mal begangen wird. Gerade bei der Würdigung von so extrem wichtigen historischen Ereignissen sollte man einfach auf Nummer sicher gehen.

Die Schutzpatronin dieses Tages ist übrigens die heilige Kuh MUHnika Immermüde, die irgendwann vor 2.000 Jahren irgendwo eingeschlafen ist und dadurch ein ganzes Dorf gerettet hat. Leider sind keine weiteren Details bekannt, was unsere Herde aber nicht davon abhält, die Dame mit extralangen Mittagsschläfchen zu ehren. Traditionen – soooo wichtig.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Der Penn- und Schnarchtag der MUHnika Immermüde”

  1. Gabriele sagt:

    Wie süss, sogar die immer aktive Chaya liegt ganz entspannt und ruhig im Gras. Es scheint ansteckend zu sein.

  2. Ira sagt:

    Sehr, sehr entspannend!
    Sie strahlen so eine Ruhe aus…..

  3. Ira sagt:

    So eine herrliche Ruhe, tolle Ausstrahlung, die diese wunderbaren Tiere haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.