Denn Tiere sind keine Maschinen

Der Leckoschleck 5000

von Admin, am 28.04.2022.


Achtung, heute gibt es an dieser Stelle die erste bezahlte Werbung. Allerdings muss niemand anfragen, ob seine Firma auch mal darf, denn es wird eine einmalige Ausnahme bleiben, weil Anna, die Inhaberin des hofeigenen Friseurbetriebs, so zufrieden mit ihrem Lockenstab ist und den auch selber herstellt.

Anna vertraut nämlich seit Jahren ihrem Leckoschleck 5000 in der extrafeuchten Version. Leckoschleck weiß, was Kundenhaare brauchen. Sie fragen sich, warum es im „Chez Anna“-Salon noch nie Beschwerden gab und jede Frisur gelingt? Lecko-Lecko-Leckoschleck. Der Leckoschleck 5000 – danach sind die Komplimente sicher.

So, Anna, das macht dann 5 Gratistermine und den versprochenen Pixie Shag mit schrägem Pony und langen Koteletten für Sir Archie.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Der Leckoschleck 5000”

  1. wo aus wu sagt:

    Das ist eindeutig der Kracher des Tages: Das Bild mit der Zunge … ich schaffe sowas immer noch nicht … und dann die Erklärung dazu. Was würde ich nur ohne Euch machen?

  2. Silke sagt:

    Oh mein Gott, ich musste so laut auflachen, dass mein Kater mich ganz entgeistert anschaut und miaut… Das macht er sonst nur, wenn ich ihm in einer extra hohen Tonlage was vorsinge^^ Herrlicher Text, ich kugel mich noch ne Runde weiter 🙂

  3. JulMo sagt:

    Ich kann nicht mehr:)

    Ich hoffe, dass das Bild von Sir Archie nachgereicht wird. Und wer bekommt die Gratistermine? Die Redaktion? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.