Denn Tiere sind keine Maschinen

Butenland in der Mediathek

von Admin, am 04.04.2022.

Statt ein Abendvideo zu veröffentlichen, möchten wir euch nochmal darauf aufmerksam machen, dass der Film „Butenland“ ab sofort bis Anfang Juli in der Mediathek verfügbar ist. Wer diesen Link hier https://www.mdr.de/tv/programm/sendung-744560.html anklickt, kann sich das Meisterwerk von Marc Pierschel direkt auf dem PC oder sogar auf internetfähigen Fernsehern/Spielekonsolen anschauen. Diese knapp 90 Minuten legen wir auch nochmal allen ans Herz, die sich auf die heute ausgeschriebene Stelle bewerben möchten, weil sie einen Supereinblick in die Arbeit auf einen Lebenshof anbieten.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Butenland in der Mediathek”

  1. Alex sagt:

    Der Film gehört in die Schulen und zwar so früh, wie möglich.

    Gestern habe ich direkt den Film abgerufen und angesehen.
    Was soll ich sagen…ich schäme mich.
    Ich schäme mich, weil ich von der Werbung über glückliche Kühe auf saftigen Wiesen eingewickelt wurde und es nicht hinterfragt habe. Als einzige Entschuldigung lasse ich nur gelten, dass ich aus einer Ecke Deutschlands komme, in der es nur kleine Höfe gibt, die Kühe sind ab dem Frühjahr auf der Weide und im Winter im Stall ohne festgebunden zu sein. Ich hatte tatsächlich geglaubt, dass es überall so wäre.
    Ebenso wirkungsvoll hat mich die Werbung davon überzeugt, dass Kühe grundsätzlich Milch geben. Darüber hatte ich mir trotz Abitur in Biologie nie Gedanken gemacht.
    Zwar bin ich früh Vegetarier geworden und habe darauf geachtet keine Produkte von Firmen, die Tierversuche durchführen, zu kaufen, aber die Tierquälerei gegenüber Kühen habe ich fleißig durch den Kauf von Milchprodukten unterstützt.
    Mittlerweile lebe ich seit über 1 Jahr vegan und bin jetzt erst recht froh über die Entscheidung.
    Allein den Unterschied von Uschi zu sehen, ihr teilnahmsloser Blick in der Maschinerie gegenüber der majestätischen Gelassenheit auf der Weide bei euch, ist ein ausreichendes Statement gegen diese Qual. Der Mut ihrer Melkerin hat mich enorm beeindruckt.

    Vielen Dank für eure Arbeit, macht weiter so, rüttelt auf.
    Ich wünsche euch weiterhin viel Kraft und motivierte Unterstützer.❤️

  2. Gabriele sagt:

    @Alex: Hallo Alex, ich finde es toll, welche Entwicklung Du gemacht hast und die daraus resultierenden Konsequenzen Du vollzogen hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.