Denn Tiere sind keine Maschinen

Was kann schöner sein auf Erden, als Gänsetherapeut zu werden?

von Admin, am 01.03.2022.


Als Jan damals zusammen mit Karin die Stiftung gegründet hat, konnte er sich wahrscheinlich noch nicht vorstellen, dass er mal eine Karriere als Gänse-Physiotherapeut machen wird. Das ist jetzt aber Realität geworden, denn Amanda hockt seit ein paar Tagen nur noch und erledigt ihre sparsamen Bewegungen humpelnd. Natürlich waren wir sofort bei der Vogeltierärztin, die hat glücklicherweise keine Fraktur feststellen können und tippt deshalb auf eine Verrenkung.

Jetzt müssen wir die Patientin mehrmals am Tag ins Wasser setzen, weil sie sich in diesem Element bewegen muss und ihr das sehr gut tut. Das Problem dabei ist, dass die Abhänge zu den Kanälen so steil sind, dass nur gesunde Gänse dort hoch kommen. Also macht sich zu jeder Schwimmeinheit auch Jan wasserfest und holt Amanda wieder an Land, sobald sie ihre Runden gedreht hat. Was bei dem total verschlammten Untergrund gar keine einfache Angelegenheit ist und richtig Körperkraft erfordert. Aber was tut man nicht alles für seine Lieben?

Dabei gibt es aber mit Janne auch eine Person, die sehr zufrieden mit der Lage ist, denn Amanda hat jetzt natürlich andere Dinge zu tun, als ihr KUHles Herzblatt rund um die Uhr zu stalken. Die fesche Kuhdame macht jetzt quasi Urlaub und hat sogar berechtigte Hoffnungen, dass auch bald die Weidesaison anbricht und sie dann sowieso bis zum Herbst Ruhe vor den nervigen Liebesavancen hat.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Was kann schöner sein auf Erden, als Gänsetherapeut zu werden?”

  1. wo aus wu sagt:

    Gänsetherapeut ist natürlich voll kuhl!! Wirkt auf beide entspannend, wie man sieht.
    Ich persönlich wäre jetzt gerne aber ein ganz anderer Thetrapeut an ganz anderer Stelle auf dieser drittinneren Kugel einer kleinen Sonne am Rande einer mittelgroßen Galaxie = bevorzugter Wohnlage. Über meine Anwendungen und die Patienten, an die ich gerade so denke, möchte ich mich hier aber nicht auslassen, aus nachvollziehbaren Gründen.
    Haltet durch, in diesen verrückten und gleichzeitig brandgefährlichen Zeiten.

  2. Antonia sagt:

    Wo aus Wu, mit dieser Phantasie bist Du nicht alleine! Wobei ein Therapeut nicht immer ausreicht um in manche Hirne vorzudringen. Manchmal braucht es da eher einen Exorzisten…..

    Aber zurück zum Thema. Erstmal gute Besserung für Amanda! Bild und Beschreibung legen allerdings die Befürchtung nahe, dass auch bei Jan gerade die Gefahr einer Verrenkung erhöht ist. Also drücke ich beiden die Daumen, dass alles klappt wie gewünscht und beide Bewegungsapparate komplett einsatzfähig aus der Therapie herauskommen. 🙂

  3. Gabriele sagt:

    Ich wünsche Amanda baldige Besserung und für Jan immer einen guten und sicheren Stand bei den Hilfestellungen für Amanda!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.