Denn Tiere sind keine Maschinen

Sitzungstermine

von Admin, am 29.03.2022.


Chaya schaut auf dem Tagesbild etwas mürrisch, aber das ist auch kein Wunder, denn schließlich platzen wir da gerade in eine Sitzung mit Sir Archie. Beziehungsweise sitzt nur der Pekinesenchef, unsere Rambolinen-CEO macht eine Liegung. Die ist aber nicht weniger anspruchsvoll, denn zwischen den beiden höchsten Stellen auf dem Hof dreht sich natürlich alles um die ganz wichtigen Themen, die momentan anstehen. Da wird überprüft, ob das menschliche Personal die Tränken auf der Weide mit Wasser versorgt hat, ob die Futterraufen dort im Betrieb sind, ob die Versorgungsrate mit Hunde-Leckerlis stabil ist und so weiter und so fort. Bis jetzt konnte an alle Punkte ein Haken gemacht werden, deshalb wird die Störung auch huldvoll hingenommen. Der nächste Presse-Termin wird aber mit der Vorzimmerdame Pippilotta abgestimmt, damit sie ihn eigenbeinig im Kalender markieren kann (eine der ganz großen Kompetenzen von Sir Archies Sekretärin). Wo kommen wir hin, wenn einfach jeder in die zwar offene, aber nichtsdestotrotz private Geschaftsführungsweidenparzelle hineinstürmen darf?


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Sitzungstermine”

  1. Iris sagt:

    Der Eintrag ist mal wieder insgesamt köstlich, insbesondere die´Liegung`und die `eigenbeinig`e Kalendermarkierung, Klasse!

  2. Gabriele sagt:

    Eigentlich sieht Chaya recht entspannt aus und scheint wohl doch mit allem zufrieden zu sein. Die kleinen Grasreste auf ihrer Nase sehen so süss aus und Sir Archie schaut so bewundernd zu ihr hinauf.

  3. Marianne Burkhardt sagt:

    Vielleicht guckt Chaya wegen des Hautdefektes auf der Nase etwas skeptisch? Sie wird doch nicht mit Sir Archi gerauft haben?

  4. Marita sagt:

    Die zwei größten VIP’s von Butenland so einträchtig beieinander, dass nenne ich Zufriedenheit mit dem Geschehen und wahrscheinlich auch mit dem menschlichen Personal. Gut gemacht!

  5. Varken sagt:

    Und Pippilotta kann besonders gut markieren. Hihihihi.

  6. Ira sagt:

    Ach Chaya, du Hübsche.
    Alles wird gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.