Denn Tiere sind keine Maschinen

Same procedure as every year

von Admin, am 18.03.2022.

Butenland hatte heute mal wieder Besuch von der Landeskammer. Seit gut 12 Jahren stehen diese Leute regelmäßig vor dem Tor, manchmal sogar halbjährlich. Genauso regelmäßig gibt es keinerlei Kritikpunkte außer den fehlenden Ohrmarken. Unser Hof ist eben ein Altersheim, in dem sich alle so wohl wie möglich fühlen sollen, dazu gehört natürlich auch die Weigerung, herausgefallene Marken nachzukneifen. Die Dinger werden dazu benutzt, um Tiere auf dem Schlachthof überprüfen zu können, deutsche Ämter scheinen aber mit der Tatsache überfordert zu sein, dass unsere Familie den Hof nicht mehr lebend verlässt und deshalb auch niemals in so einen Tod geschickt wird.

Also bekamen wir jedes Jahr weniger EU-Subventionen, seit 2 Jahren erhalten wir gar keine mehr. Trotzdem werden wir weiter mindestens einmal im Jahr überprüft, auch dieses Mal werden die ermittelnden Zahlen an das Veterinäramt weitergeleitet. Das ist schon interessant, wenn man bedenkt, wie häufig diese Behörden ihrer rechtsverbindlichen Kontrollpflicht auf konventionellen Höfen nachkommen. Das war Gegenstand einer kleinen Anfrage, die die Fraktionen der FDP und der Grünen 2018 an die Bundesregierung richteten. Die Antwort darauf war für viele ernüchternd: So zeigten die Zahlen der Jahre 2009 bis 2017, dass Betriebe in Deutschland im Durchschnitt nur etwa alle 17 Jahre kontrolliert werden. Die letzten Sätze haben wir nicht von irgendwelchen Tierrechtsseiten, sondern wir zitieren da die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung. https://www.landwirtschaft.de/diskussion-und-dialog/tierhaltung/wie-oft-werden-tierhaltende-betriebe-kontrolliert

Am Personal- oder Zeitmangel kann diese erschreckende Quote jedenfalls nicht liegen, denn für unseren Hof sind ja jährlich, hin und wieder sogar öfter, ausreichende Kapazitäten vorhanden, obwohl es bei uns nicht mal etwas Relevantes zu kontrollieren gibt. Das stimmt schon mehr als nachdenklich.

Zum Schluß noch ein Hinweis in eigener Sache: An der Hauptstraße wurde heute bei Bauarbeiten ein Kabel beschädigt, deshalb hat Butenland momentan kein Internet. Wir berichten gerade sozusagen live aus der Sauerland-Zweigstelle unseres Autoren. Deshalb ist es möglich, dass heute Abend kein Video von Stines Geburtstag hochgeladen wird. Das ist kein Grund zur Sorge, es liegt dann nur am Offline-Status von Karin, die das Video weder hochladen noch verschicken kann, bis das Kabel repariert ist. Wenn ihr länger nichts von uns hört, dann wisst ihr jetzt Bescheid. Auf jeden Fall schließen wir den Beitrag mit einem Zitat von Paulchen Panther: „Heute ist nicht aller Tage, wir kommen wieder, keine Frage!“ Auch wenn es womöglich etwas dauert.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Same procedure as every year”

  1. wo aus wu sagt:

    Die fühlen sich bei Euch einfach sauwohl … oder brauchen bei Euch keine Angst vor Prügel zu haben, die bei gewissenhafter Kontrolle agrarindustrieller Betriebe ganz offenbar auf die warten. Zumindest können die dann ihre für den Jahresbericht wichtige Kontrollquote verbessern. Oder ein guter „Freund“ wartet nur darauf, dass man bei Euch das Haar in der Suppe findet, und läßt seine Beziehungen spielen. Aber bei so vielen Kontrollen habt Ihr dann aber auch die Unterlagen immer tiptop!

  2. wo aus wu sagt:

    Bevor ich es vergesse: Was ist eigentlich hieraus geworden … und könnte Euch das weiterhelfen:

    „Gnadenhof-Tiere müssen vorerst keine Ohrmarken tragen“

    https://rsw.beck.de/aktuell/daily/meldung/liste/?taxonomy=Meldungsstichwort&propertyName=Meldungsstichwort&taxon=ohrmarken

  3. Gabriele sagt:

    Schade, dass Ihr diesen Menschen die Türen öffnen müsst. Mich würde das wütend machen, wenn ich die auf meinen Hof lassen müsste.

  4. Ira sagt:

    Ich finde da keine Worte für!
    Soviel Ungerechtigkeit, es ist einfach enttäuschend. Diese vielen Höfe auf denen so viel Elend herrscht, fühlt sich niemand zuständig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.