Denn Tiere sind keine Maschinen

Stallrunde mit Sir Arschie

von Admin, am 03.02.2022.

In die Überschrift hat sich heute ein kleiner Schreibfehler eingeschlichen, der aber jetzt nicht mehr zu korrigieren ist. Der Autor entschuldigt sich an dieser Stelle ausdrücklich dafür, es könnte also sein, dass Sir Archie Gnade vor Recht ergehen lässt und morgen kein neuer Angestellter für den Job eingeführt wird.

Karins Posten an der Kamera wackelt da deutlich bedenklicher, denn sie findet in diesem Video doch deutlich kritische Worte über die Arbeit ihres Vorgesetzten. Das ist vor allem deshalb mutig, weil in dieser Stallrunde endlich mal ein Blick hinter die Kulissen gewährt wird und so die Leserschaft sehen kann, wie der Chef Statisten auf ihre Position bellt und ständig überprüft, ob das Bildmaterial auch vorschriftsgemäß aufgenommen wird. Da ist es natürlich sehr unangebracht, ausgerechnet dann freche Kommentare gegen dieses unverzichtbare Vorgehen aus dem Off zu äußern.

Na ja, wie auch immer das ausgehen mag, freut ihr euch einfach über diesen Vorstellungsrundgang. So oder so wird euch Sir Archie erhalten bleiben und immer ein Team präsentieren, das Bilder und Texte auf angemessenen Pekinesenstandard produzieren kann, versprochen. Und vielleicht drückt er ja auch bei seinen zwei Sorgenkindern in der Butenland-Hierarchie nochmal ein Auge zu, wer weiß? Das große Herz, das dafür benötigt wird, schlägt ja auf jeden Fall in seiner Geschäftsführer-Brust.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Stallrunde mit Sir Arschie”

  1. Gisi sagt:

    Manuela mit ihrem Herzgruß:danke!!!!!

  2. Antonia sagt:

    Ein richtig kleiner Krawalli war er heute, der gute Archie.

    Die Stallrunde war wie immer schön anzusehen. Oh je, hoffentlich lag Mattis nicht alleine im anderen Stall wegen dem Streit mit Martin, wer besser und eleganter durch die schmale Stalltür passt.

  3. Ira sagt:

    Vielen Dank für die Stallrunde!
    War wieder sehr schön. ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.