Denn Tiere sind keine Maschinen

Im Bett mit Mariechen

von Admin, am 10.01.2022.

Wir geben zu, dass wir in den letzten Tagen einen ziemlichen Tunnelblick auf unsere Schweine und ihre Bettvorbereitungen haben. Aber was soll man machen, wenn die Protagonisten Rosa Mariechen und Frederik so niedlich sind? Außerdem ist es nicht selbstverständlich, dass Prominente die Paparazzi bis in ihr Schlafzimmer lassen, das muss man dann in der knipsenden Zunft auch mal ausnutzen. Gerade bei Diven wie Mariechen ist der launische Charakter fest in den Genen verankert, es kann also sein, dass sie schon morgen auf ihre Privatsphäre pocht und das kamerabestückte Personal deshalb strenges Stallverbot bekommt. Da legen wir uns also besser einen kleinen Vorrat intimer Einsichten der schweinischen Art an, schließlich möchte niemand auf diese Bilder verzichten.


Kategorie: Allgemein

2 Antworten zu “Im Bett mit Mariechen”

  1. wo aus wu sagt:

    „The Freddy has landed“ … Freddy ist wohl endgültig und erfolgreich bei seinem großen Schwarm, Lady Mary Rose of Pineapple House, gelandet. Und vor diesem Hintergrund ergeben auch seine umfangreichen Erdarbeiten, über die kürzlich berichtet wurde, einen sprichwörtlich tieferen Sinn: Wasser, Abwasser und Strom für den Palast im Ananas-Stil – das prominente Paar muss schließlich angemessen residieren können – müssen ja irgendwie unter die Erde. Und dann das wohl Wichtigste schlechthin: Eine schnelle Glasfaser-Anbindung, um beim Shoppen immer auf der Höhe der Zeit zu sein und die besten Ananas-Angebote zu finden und immer informiert zu sein über die große Promi-Glitzerwelt da draußen! Da muss ein leistungsfähiges Netz her! Was tut man nicht alles für seine Angebetete! Und deshalb heißt es jetzt: Buddeln!!
    Vielleicht hat er das mit dem Netz etwas zu wörtlich genommen und gräbt deshalb für einen außenstehenden Beobachter etwas „wirr“. Aber das gibt sich noch, da bin ich ganz sicher: Er findet den nächsten Knotenpunkt!
    Ich wünsche dem künftigen Promi-Doppelstern am Norddeutschen Himmel alles Gute und bin gespannt auf die kommenden schweinischen Bulletins der Hofberichterstattung!

  2. Ira sagt:

    Das sieht so gemütlich aus.
    Danke Hof Butenland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.