Denn Tiere sind keine Maschinen

Butenland ist gerettet

von Admin, am 15.01.2022.

Gute Nachrichten für alle Butenland-Fans: Der Hof muss jetzt doch nicht verkauft werden. Das war leider eines der großen Probleme, die Sir Archie zu lösen hatte, denn die Überstunden von unserem Gärtnerteam Eberhard und Winfried sind inzwischen fünfstellig. Da stand natürlich auch immer eine Auszahlung im Raum, die die Stiftung sofort ruiniert hätte. Heute trafen sich die Parteien aber außergerichtlich und konnten sich gütlich einigen. Wir zahlen die Überstunden jetzt die nächsten 10 Jahre mit Granatäpfeln aus, die direkt am Bett serviert werden müssen. Beide Seiten sind sehr zufrieden mit diesem Deal und natürlich hat auch Sir Archie gleich mehrere Sorgenfalten weniger. Wahrscheinlich brennt deshalb ab sofort nicht mehr die ganze Nacht Licht im Körbchen-Home-Office.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Butenland ist gerettet”

  1. ulla39 sagt:

    Wie beruhigend ist es für mich, abends dem Auffuttern der Betthupferl von Eberhard und Winfried zuzuhören und -zu sehen.
    Um die Texte zu anderen Bildern mache ich aus Vorsicht abends einen Bogen. Ich kann sie ja am Morgen lesen.

  2. Silke sagt:

    Puh, das ist ja gerade nochmal gutgegangen! Glücklicherweise ist unser Gärtnerduo extrem kollegial und harmoniebedürftig, sodass Schlimmeres abgewendet werden konnte. Der Granatapfeldeal ist ja mehr als fair und wäre auch ohne den Berg an Überstunden überaus verdient 🙂

  3. Gabriele sagt:

    Ein schönes Stereo Schmatzkonzert von den beiden Gärtnern und zum Glück sind sie mit diesem Deal einverstanden und wir können uns weiter an allen Hof Butenlandbewohnern erfreuen.

  4. Hilke sagt:

    Schwitz, nochmal gutgegangen, Puh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.