Denn Tiere sind keine Maschinen

Butenland heute um 20.15 Uhr in der NDR-Nordstory

von Admin, am 17.12.2021.

Heute gibt es kein Video vom Hof, denn ihr bekommt ja gleich um 20.15 Uhr im NDR eine gute halbe Stunde Butenland-Action geboten. Deshalb zeigen wir euch an dieser Stelle nur den Trailer zu der Sendung, in der unser Hof einer der zwei Schwerpunkte ist: https://www.facebook.com/ndrniedersachsen/videos/677684900316910/

Die Kommentare solltet ihr auch jetzt schon nur mit starken Nerven durchklicken, denn natürlich haben sich die üblichen Verdächtigen bereits wieder auf ihre Hinterläufe gestellt und brüllen gerade ihre gewohnten „Copy/Paste“-Unterstellungen (mit eigentlich strengem AfD-Copyright) raus. Wir haben diesen Figuren schon sehr oft erklärt, dass Jan und Karin ehrenamtlich arbeiten, wir im Gegensatz zu ihren Zwangsspenden über staatliche Subventionen aus Steuergeldern nur freiwillige Unterstützer haben, Butenland selber keine Subventionen erhält, was genau eine Stiftung ist, dass Stiftungen der Aufsichtsbehörde des jeweiligen Innenministeriums des Landes unterliegen, diese eine Kontrollfunktion hat und auch regelmäßig ausführt, was jede Art von Unterschlagung quasi unmöglich macht, und uns auch zu all den anderen Lügenmärchen die Finger wund geschrieben. Aber diese Themen sind wie erwartet leider zu komplex, um von diesen „Kritikern“ verstanden zu werden. Deshalb äußern wir uns nicht mehr dazu.

Warum auch? Wir arbeiten ja transparent und jeder kann sich deshalb eine eigene Meinung bilden, was diese Typen definitiv am meisten ärgert. Ok, der Stachel, dass wir mit unserem Projekt Erfolg haben, sitzt wahrscheinlich noch tiefer, oder, liebe stille Mitleser, die gerade versuchen, mit ihrem Gebiss den eigenen Hintern zu erreichen? In ihrer Zweigstelle, dem Bauernverband Schleswig Holstein, wird allein diese Woche gegen die SOKO Tierschutz, Martin Rütter und das Deutsche Tierschutzbüro gewettert. Alles im üblichen Stil ohne jeden Beleg, einfach nur Abteilung Pöbelattacke. Man könnte fast meinen, dass Bauern allgemein etwas gegen Tierschützer haben. Woher diese Abneigung kommt, darüber können wir natürlich nur rätseln. Vielleicht unter anderem deswegen, weil die attackierten Seiten grundsätzlich das Hundert- bis Tausendfache an Reichweite, Likes und Followern haben, da weint man sich auf der Berufshater-Seite bestimmt schnell in den Schlaf.

Allen Butenland-Fans wünschen wir auf jeden Fall viel Spaß mit der Reportage, die sicherlich nicht die letzte sein wird. Warum dagegen nicht öfter über Jochens Schweineverlies berichtet wird bzw. immer nur mit eher unschönen Bildern, verstehen wir auch nicht. Wir sind ja nicht die Programmverantwortlichen. Die übrigens bestimmt sehr dankbar sind, dass die Rumpelstilzchen im Kommentarbereich gerade so unermüdlich die potentielle Einschaltquote der Butenland-Reportage hochtreiben, ohne das selber auch nur zu ahnen.


Kategorie: Allgemein

9 Antworten zu “Butenland heute um 20.15 Uhr in der NDR-Nordstory”

  1. Wo aus wu sagt:

    Ein sehr sehr schöner Bericht! Und ein kleiner Charmeur und eine Powerfrau als Hauptdarsteller. Habt ein schönes Wochenende!

  2. Janina Jütte sagt:

    Hab Euch gesehen 😉 Ihr seid die Besten!
    Liebe Grüße aus der Vorderpfalz
    Janina

  3. Martina sagt:

    Eine wunderbare Reportage mit ganz viel Liebe & Empathie !!!

  4. Silke sagt:

    Hach, das war so schööön ❤

  5. Anja W. sagt:

    Sehr schöne Sendung. Ich hab im Vorfeld im privaten Kreis auch schon viel Werbung für euch gemacht. Hat sich gelohnt. Toller Bericht.

  6. F. sagt:

    Eine wunderschöne, liebevolle Reportage! Man konnte sogar mal von Weitem die Strasse sehen, auf der dieser fiese Bus stündlich fährt. 😀

    Was de Wetterer betrifft: es gibt immer Menschen, die unzufrieden mit ihrem Leben sind und die ein Ventil für ihren angestauten Frust brauchen. Andere in den Dreck zu ziehen, verschafft ihnen eine gewisse Befriedigung für kurze Zeit.
    Eigentlich sollte man Mitleid mit solchen Menschen haben, da sie sie im Geiste erbärmlich sind.

    Ein Hoch auf Butenland!!!

  7. Hilke sagt:

    Da kann ich mich nur anschließen, es war ein sehr schöner Bericht. Viel Charme von euch.
    Ich hab zwar Puschek nicht nochmal sehen können wie ich hoffte, doch alles andere und Pavarotti’s Intro haben das wett gemacht.
    Der NDR macht gute Sendungen, ehrlich, fair und wohlgesonnen. Hoffe, der Pferdemensch findet mit seinen 80J. einen würdigen Nachfolger für seinen Hof.

  8. Gabriele sagt:

    Ach, war das schön. Könnte es doch eine tägliche Serie über Hof Butenland geben. Ich hoffe, dass der Herr mit seinen Pferden einen ebenso pflichtbewussten und tierlieben Nachfolger findet.

  9. Antonia sagt:

    Tolle Sendung mit Ole & Chaya als Protagonisten:-)

    Insgesamt auch wirklich eine sehr schöne Darstellung der beiden Höfe. Den mit den Pferdchen kannte ich noch gar nicht. Ja, drücken wir auch ihm die Daumen für einen geeigneten Nachfolger mit Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.