Denn Tiere sind keine Maschinen

Ein Bett im Strohhaufen, das ist immer frei

von Admin, am 23.11.2021.

Seltsamerweise ist in Deutschland noch immer kein neuer Trend hin zu Strohbetten ausgebrochen. Das kann nur daran liegen, dass wir nicht genug Videos veröffentlicht haben, in denen Eberhard und Winfried zeigen, wie gemütlich diese Dinger sind und wie leicht man sie mit wenigen Rüsselgriffen herstellen kann. Also gibt es heute den nächsten Versuch, die Leserschaft zu überzeugen und so zu ihrem Schlafglück zu zwingen. Sollte dabei etwas unklar sein oder zu kompliziert aussehen, könnt ihr gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir leiten alle Fragen an unser Experten-Team weiter, das dann fachkompetent alles mit „Grunz“, „Oink“ oder sogar „Grunzoink“ beantworten und so auch die letzten Zweifel zerstreuen wird.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Ein Bett im Strohhaufen, das ist immer frei”

  1. Gabriele sagt:

    Es ist so interessant dieses natürliche Verhalten Eurer kleinen Gärtnerfamilie zu beobachten, wie sie sich zu ihrem Schlafglück einkuscheln und Grunzlaute voller Wohlbehagen von sich geben. Nach den vielen entbehrungsreichen Jahren vor Hof Butenland freue ich mich immer wieder für die zwei, dass sie ein so schönes Leben bei Euch haben.

  2. Helga sagt:

    Das ist die hohe Schule des Genießens . Wunderbar die Beiden

  3. ulla39 sagt:

    es wirkt auf mich immer so beruhigend, den beiden beim Zubettgehen zuzusehen.

    Im Hintergrund hört man einen Hund bellen. Ist das Palau, der den Bus „meldet“?

    Wahrscheinlich verbindet er mit dem Bus ein schreckliches Erlebnis

  4. Conny sagt:

    Also mich haben die zwei Kuschelfeen ohne jedes weitere Grunzoink voll und ganz mit dieser Darbietung überzeugt. Strohwühlbetten sind der neueste Oink und Weihnachten steht vor der Tür…da gibt es zurzeit auch noch keine Lieferschwierigkeiten.

  5. Ira sagt:

    Oh das sieht so kuschelig aus. Die sind aber auch süüüß die Beiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.