Denn Tiere sind keine Maschinen

Anton und Lillja feiern ihre MUHdays

von Admin, am 11.11.2021.

Im Tagesvideo gibt es diesmal gleich zwei Geburtstage zu zelebrieren. Denn nicht nur Anton lässt es auf seinem 6. MUHday krachen, Lilljas 8. Ehrentag fiel in unsere Pause, weshalb wir ihn heute nachgefeiert haben.

Die Vorgeschichte von Lillja ist noch immer eine der schrecklichsten Schicksale, mit denen wir je konfrontiert wurden. Viel zu früh wurde sie bei ihrem Vorbesitzer zwangsbesamt, deshalb war ihr Becken bei der Geburt ihres Kalbs noch viel zu schmal. So musste ihr Kind mit einem Kaiserschnitt auf die Welt geholt werden, den die zuständige Tierarzt-Parodie so dermaßen vermasselt hat, dass es zu einer Totgeburt kam. Damit nicht genug hatte dieser Möchtegern-Arzt auch keine Ahnung von der Nachversorgung, deshalb wurde Lillja nach diesem Eingriff so katastrophal zusammengenäht, dass unser Tierarzt Wochen später auf Butenland diagnostizieren musste, dass die Gebärmutter mit dem Darm verwachsen war, was zu eitrigem Ausfluss aus Lilljas Scheide führte. Leider ist ein operativer Eingriff an dieser Stelle viel zu gefährlich, um ihn ernsthaft zu wagen. Zum Glück lässt sich Lillja dadurch aber nicht davon abhalten, das süße Leben im Butenländer Schlaraffenland zu geniessen.

Antons Leidensweg war nicht minder gruselig gestaltet, aber leider stellt er ein ganz normales Rinderschicksal in dieser grausamen Welt dar. Denn er wurde in einem Mastbetrieb geboren, sollte nur existieren, um Masse anzusetzen und dann nach wenigen Wochen im Kleinkindalter umgebracht zu werden. Das blieb ihm durch die Vermittlung nach Butenland erspart, trotzdem darf man gar nicht daran denken, dass zig Millionen seiner Artgenossen alljährlich diese perverse Tierquälerei nicht überleben und die verantwortlichen Menschen in ihren Herzen aus Stein noch nicht mal einen Ansatz von Reue wegen dieser unsäglichen Routinemassakern verspüren.

Antons Geburtstagsfeier haben wir noch mit Bildern von seiner Ankunft bereichert, bei der er schon heftig mit Julchen flirtet, so wie sich das für einen KUHsanova gehört. Außerdem gibt er noch ein süßes Schnarchkonzert zum Besten. Auch Lilljas erste Schritte auf Butenland haben wir nochmal hervorgekramt. Das Video beginnt allerdings mit einem großartigen Brief, den Moritz und Mathilda aus dem bayrischen Brückburg an die zwei Jubilare geschrieben haben. Wie KUHl ist das denn? Außerdem haben Theresa aus Hamburg, Sonja aus Hambergen, Nicole aus Neukirchen, Petra aus Düsseldorf, Angela aus Bielefeld und Sylvia aus Bargteheide mit Paketen und Taschengeld die Gabentische mal so richtig auf ihre Stabilität überprüft. Auch das menschliche Butenland-Personal wünscht natürlich alles Gute und hofft beiden Süßen noch jahrelang das Leben servieren zu dürfen, das eigentlich jedem Tier auf dieser Erde zustehen sollte.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Anton und Lillja feiern ihre MUHdays”

  1. Silke sagt:

    Alles, alles Liebe zu Euren MUHdays, ihr zwei zuckersüßen, wunderbaren Wesen. Auf dass noch ganz, ganz viele weitere folgen werden ❤❤❤

  2. Antonia sagt:

    Hallo Ihr lieben Geburtstagskinder, ich wünsche Euch alles Gute und viele schöne Momente, die so entspannt sind wie Anton’s Mittagsschläfchen auf dem Video:-)

  3. Gabriele sagt:

    Wie schön, dass durch die Aufnahme auf Hof Butenland diese wundervollen Wesen eine dauerhafte, friedvolle Heimat gefunden haben. Die Bilder aus der Vergangenheit zeigen wie toll sich die beiden inzwischen entwickelt haben und Lillja steht mit ihrem Plüschfell kaum Anton-Plüsch hinterher. Ich wünsche den beiden vor allem Gesundheit.

  4. Rielle sagt:

    Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag, ihr Zwei! Ich wünsche euch noch ganz viele gemeinsame Jahre auf Butenland.

  5. Martina sagt:

    Auch ich sende Lillja & Anton Plüsch natürlich meine herzlichsten Glückwünsche zum Moo-Day.
    Sehr schöne Bilder von Klein-Lillja und Mini-Anton sind das.
    Bleibt schön gesund ihr beiden Süßen und genießt weiterhin das Leben im wunderschönen Butenland.

  6. Hilke sagt:

    Ihr lieben GeMUHtagskinder, wie gut ihr euch eingelebt habt, alles Liebe euch <3

    Die beiden Geb.-briefe von Mathilda + Moritz haben mein Herz sehr berührt und ich hoffe, daß sie bald ihre lieben Patenrinder wieder besuchen dürfen.

    Euch allen das Allerbeste, Kind und Rind 🙂
    und natürlich allen anderen.

  7. Ira sagt:

    Ich wünsche Lillja und Anton noch alles Liebe und Gute nachträglich zum Geburtstag verbunden mit Gesundheit und Frohsinn!
    Man kann ihnen die Freude am Leben deutlich ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.