Denn Tiere sind keine Maschinen

Die Vögel – Butenland-Edition

von Admin, am 21.10.2021.

Man hat es nicht leicht als Rind auf Butenland, weil dieser Hof auch fest in geflügelter Hand ist. In der ersten Szene wird ein Mitglied von Pavarottis Backgackerchor übergriffig und flirtet sehr aufdringlich mit Karlsson. Obwohl der noch immer ausschließlich in seine Mama Tilda verliebt ist und deshalb mit dem anderen Geschlecht noch gar nichts anfangen kann, schon gar nicht artübergreifend.

Die nächsten bewegten Bilder sind dann ganz Amanda gewidmet, die ein echter Fan der Stallsaison ist, denn dann taucht endlich wieder ihre große Liebe Janne in ihrer Reichweite auf. Der Weg bis zu den Weiden ist doch zu lang, auch für die stärkste Gänseliebe, aber aktuell ist Amandas Herz erneut voll entbrannt und wie schon im letzten Frühjahr konzentriert sie ihre amourösen Versprechen noch immer ganz auf ihre Janne. Es scheint also was Ernstes zu sein, zumindest von der Gänseseite aus. Janne ist nur ernsthaft genervt und denkt über spontanes Wintercamping nach.

Der leider vom Autoren nicht zu identifizierende (sachdienliche Hinweise ruhig in die Kommentare) Karlsson-Groupie schleicht sich danach an Lillja ran, während Hanni ihre tägliche Extraportion Kraftfutter wie in der Stallsaison üblich vor atemberaubender Kulisse einnimmt. Da kann man sich dann auch mal doppelt soviel Zeit bei dem Imbiss lassen, wenn man gleichzeitig seine mathematischen Fähigkeiten mit Entenzählen (für Fortgeschrittene) schärfen kann. Alles in allem herrscht also wieder Harmonie auf Butenland, zumindest wenn man Janne nicht danach fragt.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Die Vögel – Butenland-Edition”

  1. Gabriele sagt:

    Hoffentlich hat es Karlsson nicht wehgetan dieses Picken an seinem Popo aushalten zu müssen. Die grosse, wilde Entenschar darf sich auf Hof Butenland auch satt futtern. Ihr seid der Himmel auf Erden für alle Tiere!!!!!!!!!

  2. Antonia sagt:

    Zum Identifizieren des Karlsson-Groupies habe ich mal auf Eure Seite geschaut, auf der Ihr die Hüher vorstellt. Sie ist bestimmt eine von den Bärbels, richtig? Auf jeden Fall ist das ja richtig süß, wie sie im Popo-Fell von Karlsson noch irgendwas Essbares findet. 🙂

    Janne sieht nicht sehr begeistert aus, aber auch nicht besonders genervt. Wahrscheinlich sieht sie einfach ganz großzügig über Amandas amouröses Verhalten hinweg;-)

  3. margitta sagt:

    arme Amanda, keiner interessiert sich für dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.