Denn Tiere sind keine Maschinen

Der Graf und Herr Brakelmann

von Admin, am 14.09.2021.
Seitdem Omic seinen Hormonchip hat, steht der Freundschaft mit Puschek nichts mehr im Weg. Solange unser Graf nicht von hinten besprungen wird, nimmt er andere Lebewesen auf seinem persönlichen Planeten sowieso nicht wahr, und Omic freut sich auch über Begleitung, die ihn nicht weiter beachtet. Quasi bilden die beiden das ideale Team, seitdem geklärt wurde, dass unser Wutpekinese nur an einer platonischen Beziehung interessiert ist.
 
An dieser Stelle möchten wir auch kurz auflösen, wieso wir Omic in den Texten jetzt schon öfter den Nachnamen „Brakelmann“ verpasst haben. Das ist angelehnt an einen Darsteller aus der Serie „Neues aus Büttenwarder“. Lange Zeit konnten wir nicht sagen, woran uns die Gesichtsausdrücke erinnern, die unser kleiner Rumäne hier in Dauerschleife vorträgt. Aber inzwischen ist uns klar geworden, dass wir einen Kurt Brakelmann auf vier Beinen aufgenommen haben. Was uns sehr gelegen kommt, denn wir sind große Fans dieser Figur des leider viel zu früh verstorbenen Schauspielers Jan Fedder.

Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Der Graf und Herr Brakelmann”

  1. Hilke sagt:

    Ja, die Serie habe ich auch oft gesehen 🙂

    Mich erinnerte das Bild von Puschek und Omic auf Anhieb an Waldorf und Statler 🙂 : https://youtu.be/go1ghqnVMNg

  2. Gabriele R. sagt:

    Das Lachen von Omic spricht Bände, sie sehen so glücklich aus.

  3. Antonia sagt:

    Was für eine wunderbare Altherren-Freundschaft!! 🙂
    Wieder mal ein besonders gelungenes Foto.

  4. Ira sagt:

    Was für ein tolles Foto!

  5. margitta sagt:

    interessant, diese sogenannten Aufreitversuche werden dazu genutzt,(in diesem Fall von Omic)um die Überlegenheit zu demonstrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.