Denn Tiere sind keine Maschinen

Oles neues Leben auf Hof Butenland

von Admin, am 13.08.2021.

Der einjährige Ole ist das neueste Herdenmitglied auf Butenland und kommt aus einem Zirkus. Artisten hatten ihn einem Bauern abgekauft, da sie selber Rindfleisch herstellen wollten. Als das glücklicherweise nicht klappte, liessen sie den kleinen Ochsen in dem Zirkus zurück, in dem sie gerade ihr Engagement beendet hatten. Dort lebte Ole unter Alpakas, irgendwann konnte (oder wollte) der Zirkus aber nicht mehr seine Futterkosten übernehmen, sicherlich auch weil sich ein Rind in so einem reinen Tierbegaffungsbetrieb nicht rentiert. Im letzten Moment wurde der kleine Mann von Tierschützern gerettet und nach Butenland vermittelt.

Hier wurde schnell klar, wie menschenbezogen Ole ist, denn er forderte von Tag 1 an seine Streicheleinheiten. Was er allerdings wohl nicht kannte, ist ein Lieferservice über kleingeschnittene Äpfelstückchen direkt an die Grashaustürschwelle seines eigenes Weidenappartments. Wie man so etwas geniesst, hat er aber erwartungsgemäß in Rekordgeschwindigkeit begriffen. Und die kurze Verdauungsmassage danach macht ihm dann hoffentlich endgültig klar, dass jetzt nur noch schöne Dinge in einem bestimmt langen Leben auf ihn warten werden. Dafür stehen die menschlichen Butenländer mit ihrem täglichen Einsatz, sein neuer Freundeskreis auf der Weide und natürlich vor allem Hofleiter Puschek, der all das überhaupt erst durch sein unvergleichliches Organisationstalent ermöglicht.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Oles neues Leben auf Hof Butenland”

  1. Silke sagt:

    Ich bin so verliiiiiiieeeebt ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

  2. Anja W. sagt:

    Der Ole ist aber auch knuffig. Einfach zuckersüß!!

  3. Martina sagt:

    Ist das ein Sweetheart ♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️♥️

  4. wo aus wu sagt:

    Schon mal vormerken: „Tag des Kinnkraulens“ am 30. Oktober in Deutschland. Das bedeutet jede Menge Arbeit!!

  5. Hilke sagt:

    Sein Kajal ist einzigartig <3

  6. Ira sagt:

    Was für ein süsses Bübchen❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.