Denn Tiere sind keine Maschinen

Der Alltag einer jungen Mutter mit Kind

von Admin, am 03.08.2021.

Als alleinerziehende Mutter ist es ganz wichtig, dass man sich hin und wieder auch mal Zeit nur für sich nimmt. Wenn man sich immer nur um das Kind sorgt, entsteht da sonst schnell ein ganz stressiger Tunnelblick. Tilda kennt auf dem Gebiet überhaupt keine Probleme. Denn zum einen hat sie eine tolle Freundin wie Colorida, die ihr gerne mal eine Zungenmassage verpasst, bei der man den Alltag vergessen kann, zum anderen ist Karlsson aber auch in dem Alter, wo er sich durchaus mal alleine beschäftigen kann. Zum Glück gibt es auf Butenland ja nur kinderkompatibles Programm, da kann man sogar einjährige Ochsen mal ohne Aufsicht Weiden-TV gucken lassen.

Nach dieser Auszeit rückt aber natürlich sofort wieder die liebevolle Erziehung in den Fokus. Also wird Karlsson erst mal von Mama durchgeknuddelt, bekommt sein Mittagessen an der Milchbar und wird danach auf Vordermann geleckt, damit er nicht verwahrlost und die Tanten auf den Weiden tuscheln. Dabei kann er selbstverständlich ein bißchen den Hofleiter Puschek beobachten, von dem Karlsson sehr fasziniert ist. Im Moment will er deshalb auch Pekinese werden, wenn er groß ist, aber diese Berufswünsche ändern sich ja ständig in dem Alter. Es kann also gut sein, dass morgen wieder „Erster Ochse auf dem Mond“ oder Feuerwehrrind favorisiert wird. Kinder halt …


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Der Alltag einer jungen Mutter mit Kind”

  1. Gisi sagt:

    Einfach wunderschön…

  2. ellen sagt:

    Eine ganz stolze Mama!

  3. Martina sagt:

    Nein,nein,nein, Karlsson♥️ soll bitte das Zuckersüße Öchschen bleiben,das er ist, und nicht zum Pekinesen werden (Sorry an Graf Puschek & Omic !).
    Es einfach zu schön zu sehen,welche starke Bindung zwischen Tilda und ihrem niedlichen Sohnemann Karlsson besteht.
    Danke an die menschlichen Butenländer♥️,die das möglich gemacht haben, denn wir alle wissen ja,wo Tilda & Karlsson sonst
    wären !!!

  4. Ira sagt:

    Ach wie schön da zuzusehen!
    Sooooo süüüß.

  5. Gabriele sagt:

    Wie schön, dass Tilda inzwischen vollkommen entspannt ist und der Kamera keine misstrauischen Blicke mehr zuwerfen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.