Denn Tiere sind keine Maschinen

Termine über Termine

von Admin, am 22.07.2021.


Der New-York-Times-Bericht über Butenland https://www.nytimes.com/2021/07/10/world/europe/germany-cow-retirement-home.html hat sehr hohe Wellen geschlagen, momentan geben sich hier die Interviewanfragen und Drehtermine fast die Klinke in die Hand.

Vor 4 Tagen standen wir dem NDR Rede und Antwort, Radio Bremen interviewt uns heute gleich zweimal, und eine Zeitung aus Norwegen hat sich für August angekündigt. Gestern besuchte uns ein Team aus England, das einen Dokumentarfilm zum Thema Tierhaltung, Ernährung und Klima dreht, in dem Butenland nun auch ein kleines Kapitel bekommt.

Das können Karin und Jan natürlich nicht alleine stemmen, aber zum Glück wimmelt es auf dem Hof ja von kompetenten Gesprächspartnern. Die offizielle Ankläffstelle für den Besuch aus England war gestern zum Beispiel Pippilotta, die ihren Job auch sehr ernst genommen hat und sich direkt auf dem Schoß eines Kameramanns häuslich eingerichtet hat. Da sind sicher keine Fragen offen geblieben und der daraus resultierende Beitrag kann deshalb nur super werden.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Termine über Termine”

  1. iski sagt:

    Ich bin beeindruckt. Man wünscht sich zwar schon lange mehr Aufmerksamkeit, aber jetzt, wo die mediale Präsenz international ist, kann man es kaum glauben – zumindest ich staune darüber sehr. Es scheint vielleicht doch ein Zeitenwandel anzubrechen, momentan noch in Form einer zarten, kleinen Welle, aber so fängt doch wohl jede Veränderung an. In jedem Fall habt ihr Butenländer daran einen großen Anteil, und das mehr als verdient. Ein großes Dankeschön!

  2. Gabriele sagt:

    Die ganze Welt sollte davon erfahren, welchen wundervollen, friedlichen Ort für Tiere es auf Hof Butenland gibt. Vielleicht gibt so ein schöner Bericht für einige Konsumenten einen Anstoss, über ihren eigenen Fleischkonsum mal eindringlich nachzudenken und daran etwas zu ändern.

  3. Bettina Roeder sagt:

    Jan und Karin, Hut ab vor Euch! Ihr seid unbeschreiblich einmalig, in dem, was ihr alles für die Tiere leistet.
    Ich habe es schon immer gewusst – Paradies pur.

  4. Conny sagt:

    Ja, das Butenland-Paradies ist aus eurem Geist und eurem Herzen und eurer ganzen Tatkraft entstanden, liebe Karin und lieber Jan und es ist wunderbar, dass dieser Geist nun in die Welt hinaus getragen wird und die Herzen vieler Menschen erreicht.
    Dazu passt das Gedicht „Alter Baum“
    Schöner alter Baum
    Erzähl mir von deinem Traum
    Wie alles sich stetig weiter entwickelt
    Ein Ring sich um den andern wickelt
    Wächst und gedeiht
    Sich zu Hohem aufreiht
    In die Weite sprießt
    Sich im Lichte ergießt
    Mit dem Winde sich wiegt
    Über Stürme siegt
    Zu Höherem bestimmt
    Jede Stufe erklimmt
    Verwurzelt mit der Natur
    Zum Himmel empor

  5. ulla39 sagt:

    Was für ein herzerfrischendes Foto:
    junge lächelnde Menschen bei der Arbeit an Berichten über Butenland ,und die selig schlafende Pippilotta in der Kniebeuge eines der Journalisten.

  6. Ira sagt:

    Ich bin absolut begeistert, eure so wertvolle Arbeit und die Liebe zu den Tieren geht um die Welt!
    Ich freue mich so sehr für euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.