Denn Tiere sind keine Maschinen

Pause

von Admin, am 18.07.2021.


Wir sind immer sehr erleichtert, wenn wir unsere Gärtner Eberhard und Winfried zumindest am Sonntag dazu überreden können, die Arbeit mal ruhen zu lassen und einfach nur neue Kraft zu tanken. Meistens versprechen sie uns das und werden dann doch wieder Minuten später in den Grünanlagen beim harten Schuften angetroffen. Das ist für die beiden einfach mehr Berufung als Beruf. Trotzdem wollen wir uns gar nicht vorstellen, wie unsere Außenanlagen verwahrlosen würden, wenn das Duo ein Quiek-Out erleidet und dann länger ausfällt. Deshalb richten wir ganz bewusst Plätze ein, denen selbst das größte Malocher-Schwein nicht widerstehen kann und so praktisch zu einer Pause gezwungen wird. Manche Leute muss man zu ihrem Glück eben zwingen, gerade wenn sie mit ihrem Beruf verheiratet sind.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Pause”

  1. Hilke sagt:

    Nach der SAUse eine Pause, recht so Herr EBER!

  2. Conny sagt:

    Was für ein geniales Foto…das könnte grad die neueste Ausgabe der Happinez zieren mit der Botschaft „glücklich sein im Hier und Jetzt“… das haben sich unsere schwer und unermüdlich arbeitenden Gärtner aber auch redlich verdient. Dieses entrückte Lächeln lässt aber so gar nicht auf Zwangspause schließen…ich denke, die Glücklichen haben nicht nur ihren Traumjob gefunden, sondern auch den Dreh raus mit der Life-Work-Balance…vorbildhaft.

  3. Ira sagt:

    Das Bild ist sooooo mega……

  4. ingeborch sagt:

    Wie süß kann man sein…?!

  5. Gabriele sagt:

    Dieser Gesichtsausdruck spricht Bände. Glücklicher kann so ein Ebi kaum sein und der Schirm steht ihm auch noch so gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.