Denn Tiere sind keine Maschinen

Omic, die Fotobombe

von Admin, am 14.07.2021.

Es gibt gute Nachrichten aus dem Bildstörungsausbildungscenter von Puschek: Omic hat sich sein Diplom in Rekordgeschwindigkeit erarbeitet und darf ab sofort offiziell als Fotobombe arbeiten. Und gleich sein erster Einsatz im neuen Job war ein Erfolg auf ganzer Linie. Nicht nur Colorida schaut
ausreichend empört, unser rumänische Schatz hat auch direkt so eine Hammerpose drauf, dass man nur auf ihn achtet. Man könnte meinen, er hätte schon seit Jahren Bilder gekapert. Ein echtes Naturtalent, wir sind dementsprechend stolz.

Kategorie: Allgemein

11 Antworten zu “Omic, die Fotobombe”

  1. Gisi sagt:

    Die Schönheit im Hintergrund tritt wirklich dezent zurück:professioneller geht kaum!!

  2. Silke sagt:

    „Colorida schaut ausreichend empört…“ herrlich 🙂 🙂 🙂

  3. Varken sagt:

    Diese Zähnchen… Hinreißend!

  4. Ira sagt:

    Ein klasse, dieses Bild!

  5. Cornelia sagt:

    Ich finde Omic ja sterbenshässlich aber gleichermaßen niedlich 🙂 😀

  6. Marita sagt:

    Ehrlich gesagt, gibt es für mich keine hässlichen Tiere. Wenn wir Menschen hinsichtlich der äußeren Erscheinung genauso urteilen würden wie die Tiere, wäre unsere Welt eine bessere. Der Charakter eines Wesens ist doch entscheidend. Hier zählt einfach nur die Liebe.

  7. Cornelia sagt:

    @) Marita: ich gebe dir grundsätzlich recht!!! Aber wir machen uns etwas vor, wenn wir glauben, auf diese Weise das Gros der Menschheit zu erreichen: Warum werden so unendlich viele – auch Nicht-„Nutztiere“ – züchterisch verändert??? Da muss noch sehr viel Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit passieren bis du endgültig recht hast. Auch diese geliebten Pekinesen sind Ergebnisse jahrelanger Qualzucht. Mit ihren eingedrückten Nasen haben sie ähnliche Atemprobleme wie z.B. Perserkatzen etc.

  8. Gabriele sagt:

    Für mich gibt es auch keine hässlichen Tiere, denn ich sehe immer ihr liebevolles Wesen. Ausserdem ist es doch sehr oberflächlich, ausgerechnet Tiere nach dem Äusseren zu beurteilen. Ich dachte immer, dass gerade Tierfreunde sich nicht von der Oberflächligkeit der Masse abheben.

    Ich jedenfalls finde Omic wunderschön. Er ist ein so feines, liebevolles Wesen und ich wünsche ihm von Herzen ein gesundes, langes Leben im Paradies Hof Butenland.

  9. Gabriele sagt:

    Ich meinte, das Tierfreunde sich von der Oberflächlichkeit der Masse abheben!

  10. ulla39 sagt:

    Mir geht es wie Cornelia. Ich finde Omic auch recht häßlich , so daß er schon wieder niedlich ist.
    ich denke, daß ich ein Tier oder. überhaupt ein Lebewesen häßlich finden darf – so lange das keinen Einfluß auf mein Verhalten ihm gegenüber hat.

  11. Cornelia sagt:

    Danke, Ulla 🙂 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.