Denn Tiere sind keine Maschinen

Chaya zur Sonne zur Freiheit

von Admin, am 07.07.2021.


Vielleicht hat sich die eine oder andere Person aus Niedersachsen gewundert, dass es gestern in unserem Bundesland so schnell dunkel wurde. Daran war Butenland schuld, denn Chaya hatte irgendein Problem mit den Temperaturen und hat deshalb die Sonne zur Rede gestellt. Und weil es sich bei diesem Himmelskörper um einen sehr vernünftigen Vertreter seiner Art handelt, hat er sich lieber extraschnell vom Firmament verabschiedet und ist früher in den Feierabend gegangen. Wir haben uns auch etwas Sorgen darüber gemacht, dass die total eingeschüchterte Sonne heute nicht aufgeht, aber sie traute sich dann doch heraus, weil Chaya noch geschlafen hat. Und nach dem Aufstehen hatte unsere Herdenchefin dann den gestrigen Disput total vergessen. Puh, das war knapp, nicht auszudenken, wenn unsere Death-Metal-Kuh eine neue Eiszeit vom Zaun gebrochen hätte, weil die Sonne verschreckt aus der Milchstraße geflohen und zurück zu ihrer Mutter gezogen wäre.


Kategorie: Allgemein

7 Antworten zu “Chaya zur Sonne zur Freiheit”

  1. Gabriele R. sagt:

    So einen schönen Himmel mit diesen Farben habe ich noch nie gesehen. Wenn Eure Chaya den Himmel anmuht, zeigt er sich von einer seiner schönsten Seiten.

  2. Wo aus Wu sagt:

    Wieder ein sehr schönes Bild, und dann noch mit der Respektsperson auf Butenland schlechthin. Hätte gerne gehört, was sie in diesem Augenblick für die Sonne angeordnet hat.
    Übrigens: Hat Ole eigentlich schon einen Ausbildungsplatz bei Madame Ramboline sicher?

  3. JulMo sagt:

    Toller Himmel!

  4. Varken sagt:

    Welch ein phantastisches Bild!

  5. Antonia sagt:

    Wow, ein wunderschönes Foto und ein genialer Text dazu!

  6. Conny sagt:

    Ach sooooo jetzt habe ich endlich verstanden, wie eine Sonnenfinsternis zustande kommt…vor lauter Schreck versteckt sie sich auch manchmal hinterm Mond, wenn Chaya ihren UnMuht über das Wetter rausröhrt.
    Ein wunderschönes Foto …wie ein Gemälde.

  7. Ira sagt:

    Wunderschönes Foto, so ein toller Himmel, Tolle Kuh und toller Text!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.