Denn Tiere sind keine Maschinen

Die tägliche Routine im Butenländer Gartencenter

von Admin, am 06.05.2021.

Das heutige Video beginnt mit der Mittagspause von Winfried. Denn obwohl sein Vater Eberhard und er Gärtner aus Leidenschaft sind und sehr gut zu tun haben, da durch die ständigen Regengüsse das Grün auf Butenland wuchert, darf man diese Verschnaufer nicht in der Tageshektik vergessen. Und da wir gerade dabei sind, ist die nächste Szene auch gleich das Mittagessen. Danach wurde aber soviel Power aufgeladen, dass sich die beiden endlich direkt in die Botanik stürzen. Dass danach gleich die Nachtruhe thematisiert wird, liegt wirklich nur an unserer Schnitttechnik und lässt keine Rückschlüsse auf den Fleiß der kleinen Familie mit den grünen Rüsseln zu. Butenland hatte noch nie so emsige Arbeiter und wird sie auch nie wieder haben, das steht definitiv jetzt schon fest. Und überhaupt: Wer hätte sich überhaupt ständige Pausen, Snacks und eine ausgiebige Abendruhe verdient wenn nicht dieses bezaubernde Duo?


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Die tägliche Routine im Butenländer Gartencenter”

  1. Gabriele R. sagt:

    Bei dieser ganzen schweren Gartenarbeit ist es nur gut nachzuvollziehen, dass dieses fleissige Duo einen so gesunden Appetit hat. Und ihren Mittagsschlaf haben die rosafarbenen Herren sich auch redlich verdient. Das macht ihr zwei Jungs ganz toll!

  2. Anja W. sagt:

    Die beiden möchte man einfach nur Knuddeln.

  3. Bettina sagt:

    Schön, dass die beiden fleißigen Profis den Turtelschweinchen Rosa Mariechen und Frederik den Rücken freihalten und die beiden so ganz viel Zeit für sich haben.

  4. Wo aus Wu sagt:

    Auf ARTE lief gestern der Beitrag „Die fabelhafte Welt der Schweine“

    https://www.arte.tv/de/videos/079388-000-A/die-fabelhafte-welt-der-schweine/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.