Denn Tiere sind keine Maschinen

Von besten Freundinnen, Gras und Skandalen

von Admin, am 22.04.2021.

Unser heutiges Video beginnt mit Anna und Lara. Die beiden Damen sind die besten Freundinnen, denn sie kennen sich seit Geburt an und zogen im Oktober 2010 auch zusammen in unser Tierparadies. Ihr Leben haben sie einer Ehefrau zu verdanken, die ihren Mann solange bequatscht und ihm sogar mit der Scheidung gedroht hat, bis er seinen Plan, selber Rindfleisch herzustellen, aufgegeben und der Vermittlung nach Butenland zugestimmt hat.

Im Video gesellt sich noch Karlsson dazu und simuliert ein bißchen Gras essen. Das hat der einjährige Ochse bei den Erwachsenen gesehen und testet es seitdem immer wieder aus. Obwohl er noch nicht versteht, weshalb man wegen dem komischen Zeug auf die leckere Muttermilch aus Mama Tildas Euter verzichten sollte.

Dann kommt es mal wieder zu einem Skandal und Anna dringt in die Intimssphäre von Hofleiter Puschek ein, um ihm einen Terminvorschlag in ihrem Friseursalon anzubieten. Aber der Graf ist mittlerweile so hofbekannt, dass eine kurze Ansage reicht, um das Angebot direkt abzulehnen. Doch der Chef drückt heute beide Augen zu und sieht vom Aufsetzen einer Anzeige inklusive Festnahme und Vernehmung in einem abgetrennten Stallbereich ab. Nochmal Glück gehabt, Anna, aber überstrapaziere den Geduldsfaden von unserem Wutpekinesen nicht, das Ding wird sowieso nur in wenigen Millimetern berechnet. Das nächste Mal endet so ein Widerstand gegen die Hofgewalt vielleicht doch mal auf der internen Pekinesenwache und Jan und Karin müssen dich als Erziehungsberechtigte dort abholen. Die dann fällige Kaution wird wohl nicht unter 10 Hundeleckerlis ausfallen und es gibt einen Eintrag ins MÜHrungszeugnis.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “Von besten Freundinnen, Gras und Skandalen”

  1. Antonia sagt:

    Puschek hat immer wieder seinen ganz eigenen Charme, wenn er ausrastet.♥

    Anna und Lara sind wirklich ein sehr schönes „Zwillings“paar.

    Und Karlsson hat sich wohl vorgenommen, Mattis einzuholen:-)

  2. margitta sagt:

    ich glaube, dass ich einen anderen Film gesehen habe, Puscheck dringt meines Erachtens in die Intimssphäre von Anna ein, aber er ist ja jemand der gerne und überall dabei sein muss.

  3. Hilke sagt:

    Margitta,
    so habe ich das auch gesehen 🙂

    Er wuselt beständig direkt vor den Klauen der Damen herum, sieht, daß der Huf in seine Richtung sic h bewegt und geht trotzdem nicht weg. Aaaaber dann wird ne Ansage gemacht vom Feinsten, er ist schon eine Nummer für sich, ich liebe diesen Sturkopf.

  4. margitta sagt:

    hallo Hilke, ich sehe nur, das Anna sich auf Puscheck zubewegt, Kontakt aufnimmt und Puscheck sich bedroht fühlt. Direkt danach wendet sie sich Lara zu.

  5. Gabriele R. sagt:

    Wie schön, dass die Rinder, trotz steifer Brise, die Wiese, den Wind und die Sonne geniessen. Der kleine Held ist einerseits so kontaktfreudig, andererseits mag er nicht zuviel Nähe. Kleiner Puschek, sei nicht so schnell reizbar und take it easy. So lebt es sich gerade als Kleiner under den Giganten viel leichter.

  6. margitta sagt:

    hallo hilke, nettes reframing, gefällt mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.