Denn Tiere sind keine Maschinen

Stine im Klaueküre-Studio

von Admin, am 06.04.2021.

Heute hatte unsere Stine einen Wellness-Termin im Butenländer Klauenpflegestudio. Wir benutzen dafür den Kippstand, weil der einfach sehr viele Vorteile gegenüber einer stehenden Behandlung hat. Hier gibt es so manche Bewohnerin, die über Arthrose oder andere Gelenkprobleme klagt, da ist es einfach schonender, wenn nicht jedes Bein einzeln hochgekurbelt wird, sondern der ganze Körper in die Waagerechte geht. Sicherlich ist eine Seitenlage auf Dauer kritisch für ein Rind, doch wir können auf die Weise auch schneller arbeiten, so dass da gar kein Risiko besteht. Die Gefahr des Ausrutschens ist ebenfalls nicht vorhanden, so läuft die ganze Prozedur wesentlich stressfreier für alle Beteiligten ab. Und auch dieses Mal kann Stine unseren Service nur in den höchsten Muh-Tönen loben.

Die 13jährige Dame ist im Februar 2015 zusammen mit ihrer Mutter Minna auf Butenland angekommen. Vorher lebte sie fast 7 Jahre (Minna beinahe 16 Jahre) lang in einem Stall, der einsturzgefährdet war, und wo sie in Anbindehaltung vor sich hin vegetieren musste. Ihr besonders fieses Schicksal lag darin, dass sie diese 7 Jahre lang ihre Mutter zwar ständig sehen konnte, aber nie Körperkontakt aufnehmen durfte. Das haben die beiden fast eine Stunde lang bei ihrer Ankunft auf Butenland nachgeholt. Im Mai 2018 ist Minna friedlich auf einer unserer Weiden eingeschlafen, vielleicht ist das auch ein Grund für Stines Einsiedlertum. Sie zog im letzten Winter in unseren Krankenstall, dort fühlte sie sich aber nicht wohl und reagierte sogar etwas aggressiv darauf, dass sie sich nicht von den anderen Bewohnern absondern konnte. Deshalb läuft sie seit ein paar Tagen wieder in der großen Herde mit und kann dort so leben, wie sie es möchte.


Kategorie: Allgemein

4 Antworten zu “Stine im Klaueküre-Studio”

  1. Bettina sagt:

    Wer will es ihr verübeln, dass sie die große Freiheit wählt, nach der qualvollen Anbindehaltung in beengter Unterbringung.
    Schön, dass sie ihren Traum auf Butenland leben kann.

  2. Gabriele R. sagt:

    Puh, Du süsse Stine, es ist geschafft. Da warst Du aber tapfer und nun hast Du wieder schöne Füsse. Toll, dass Du ganz nach Deiner Wahl so leben kannst, wie Du möchtest und Dir einen Platz auf Hof Butenland gesucht hast, an dem Du Dich wohlfühlst. Bleib gesund und munter, Du Liebe! Deine Mutti freut sich bestimmt, wenn Sie von oben sieht, wie gut es Dir heute geht.

  3. Martina sagt:

    Da war eure Stine aber sehr tapfer bei der Klauekuere und hinterher gab’s noch ’nen leckeren Apfel, über den sich die scheue Kuhdame sicherlich sehr gefreut hat.
    Soviel Service gibt’s nur auf Hof Butenland !

  4. Ira sagt:

    Das hat Stine toll gemacht. Das macht ihr aber auch wirklich gut, alles so ruhig und das Vertrauen ist da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.