Denn Tiere sind keine Maschinen

Die tägliche Gartenarbeit

von Admin, am 13.04.2021.

Auf den ersten Blick sieht es vielleicht so aus, als ob sich die Videos über den Alltag von Eberhard und Winfried stark ähneln. Das liegt dann aber tatsächlich nur am Laienauge, denn in der Realität muss natürlich jede Gartenarbeit neu strukturiert werden, damit sich die zwei fleißigen Arbeiter nicht ins Gehege kommen oder gar gegenseitig ummähen. Und auch das abendliche Bettenmachen ist immer wieder eine Herausforderung, da es für so arbeitssame DIY-Schweine wie unser Botanikteam natürlich von enormer Bedeutung ist, möglichst perfekt zu schlafen und so maximale Energiereserven aufzubauen. Perfektion kommt eben nicht von selbst, sondern nur durch lückenlose Planung und Durchführung, im Idealfall von so einem Mastermind wie Bereichsleiter Eberhard und seinem unermüdlich rackernden Sohn Winfried.


Kategorie: Allgemein

12 Antworten zu “Die tägliche Gartenarbeit”

  1. Wo aus Wu sagt:

    Bieten die zwei auch Außer-Haus-Service an bzw. kann man die mieten? Hätte da zwei Einsatzgebiete.

  2. Gisi sagt:

    den Beiden sei das perfekte Nachtlager nach all den Tagesmühen von Herzen gegönnt!

  3. Martina sagt:

    Dann schlummert mal schön ihr zwei herzigen Butenland-Boys !

  4. Antonia sagt:

    Jeder braucht sein kleines Geheimnis. Das von Ebi & Winnie ist, in welchen Details sich ihre Gartenarbeit von Tag zu Tag unterscheidet. Auf jeden Fall machen sie das super.

  5. Varken sagt:

    Zum Schluss sieht es aus, als tauche er in Licht. Butenland macht’s möglich!

  6. Gudi sagt:

    Starte mit einem Lächeln in den Tag. Diese friedliche kleine Schweinewelt macht mich glücklich.

  7. Sie sehen so glücklich aus und genießen.

  8. Hilke sagt:

    Da kann ich mich nur anschließen an die Kommis, die zwei sind einfach ein Glücklichmacher 🙂

    Weiß jemand, wie das grüne Bodengewächs mit den gelben Sternchenblüten was grad gefuttert wurde, wie das heißt?

  9. Lisa sagt:

    Hallo Hilke!
    Das ist Scharbockskraut. Mein Garten ist auch voll davon. Leider habe ich aber keine so fleißigen Gärtner, die es zum fressen gern haben.

  10. Hilke sagt:

    Lisa, danke!
    Ich sehe das derzeit so viel und dachte erst, das wäre vlt. Gundermann, las dann, daß G aber violette Blüten hat 🙂
    Hier wächst derzeit viel Scharbockskraut.

  11. Gabriele R. sagt:

    Wie schön die beiden Glücksschweine so in der Natur herumlaufen zu sehen und sich nach getaner Arbeit gemütlich ins Heu einzukuscheln.

  12. traumveranda sagt:

    Die Schweine sehen gut aus, danke fürs Teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.