Denn Tiere sind keine Maschinen

Rundgang über den Hof

von Admin, am 31.03.2021.

Karin nimmt euch im Tagesvideo mit auf einen Rundgang durch alle drei Ställe und erzählt euch dazu ein bißchen. Da auch für unsere Krankenabteilung heute die Weidesaison begonnen hat und dort einige neue Mitglieder am Start sind, bringen wir euch im Text mal dort auf den neuesten Stand.

Den Anfang macht Marieke, die 13jährige Kuh lebt nun schon seit fast einem Jahr auf Butenland. In ihrem Vorleben war sie eine sogenannte Hochleistungskuh und musste über 100.000 Liter Milch abgeben. Auch ihr Start auf unserem Hof war sehr unglücklich, denn gleich bei ihrer ersten Brunst in Freiheit stürzte sie so heftig, dass sie sich das Becken anbrach und ihren Kollegen deshalb drei Monate isoliert von Zuhause beim Toben über die Wiesen zuschauen musste. Zum Glück hat sie sich aber super erholt und lebt inzwischen sehr zufrieden unter unseren Sorgenfellen.

Die 12jährige Ellie ist seit dem Sommer 2015 eine Butenländerin und hat die Freiheit ihrer besten Menschenfreundin zu verdanken. Die ist mit Ellie aufgewachsen und hat ihren Vater solange bearbeitet, bis dieser Milchbauer der Vermittlung nach Butenland zugestimmt hat. Hier gibt es seitdem regelmäßige Besuche, bei denen Ellie auch immer sofort ihre Freundin wiedererkennt und begrüßt.

Lisbeth ist 17 Jahre alt und seit Juli 2017 auf dem Hof. Ihr wurden 8 Kinder gestohlen und eigentlich sollte sie wegen nachlassender Milchleistung kaltblütig umgebracht werden. Das konnte zum Glück durch die Vermittlung nach Butenland verhindert werden.

Der 10jährige Samuell musste in seinen ersten 7 Monaten unglaublicherweise in einer Garage leben, weil sein Vorbesitzer unbedingt selber Rindfleisch herstellen wollte. Tierschützer wurden auf das Drama aufmerksam, konnten ihn freikaufen und ihm das Ticket nach Butenland besorgen.

Stine ist diesen Monat 13 Jahre alt geworden und hatte ein anderes, nicht weniger grausames Schicksal. Sie lebte mit ihrer Mutter Minna in einem Stall, allerdings konnten die beiden 7 Jahre lang durch die Anbindehaltung keinen Körperkontakt aufnehmen. Das holten sie erst im Februar 2015 bei ihrer Ankunft auf Butenland fast eine Stunde lang nach.

Die Letzte im Bunde ist unsere Magda. Sie wird morgen 19 Jahre alt und ist mittlerweile das älteste Rind auf Butenland. Sie gehört zu den Tieren, denen Jan damals die Freiheit versprochen hat und ist somit ein Gründungsmitglied unseres Kuhaltersheim.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Rundgang über den Hof”

  1. Avatar Martina sagt:

    Erst einmal Gratulation zu dem fertigen Offenstall, der ja nun wirklich ein Schmuckstück ist.
    Ich glaube jetzt könnt ihr Butenlaender auch noch Gedanken lesen,denn ich habe mir so sehr neue Bilder von meinem Patenkind
    Lisbeth ♥️ gewünscht und sie heute bekommen – vielen Dank dafür !
    Die Rundgänge mit Karin sind sowieso die besten !!!

  2. Avatar Gabriele R. sagt:

    Wie kann sich ein Rind dort in diesem tollen, neuen Offenstall nicht wohlfühlen. Hof Butenland ist nicht nur eine liebevolle Oase es ist auch ein Reha- und Aufbauzentrum. Ich freue mich meine beiden Patenkinder Marieke und Lisbeth wiederzusehen.

  3. Avatar Ira sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zuz Fertigstellung.
    Sieht super aus, ganz toll geworden! ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.