Denn Tiere sind keine Maschinen

Ein Boss muss tun, was ein Boss tun muss

von Admin, am 19.03.2021.


Zu den Hauptaufgaben eines Geschäftsführers gehören auf Butenland die täglichen Runden über den Hof. Deshalb ist Puschek dort auch meistens anzutreffen. Dabei hört sich das einfacher an, als es eigentlich ist, denn die anderen Tiere stehen meistens im Weg und er muss deshalb hochkonzentriert zu einem Slalom-Lauf ansetzen, schließlich will er ja nicht aus Versehen auf einen der zierlichen Mitbewohner treten. Gerade gewisse Rinder versuchen dazu auch ständig, Körperkontakt mit ihrem Idol aus dem täglichen Pek-Live-TV aufzunehmen, da wird der sowieso sehr kurze Millimetergeduldsfaden unseres Grafen immer sehr strapaziert. Manche schauen aber auch nur gelangweilt weg und ignorieren dabei jede gebellte Anweisung. Es gibt sogar Beispiele wie Lillja auf dem heutigen Tagesfoto, die sich frech so sehr vor die Kamera schieben, dass es für Uneingeweihte aussieht, als würde unser Chef nicht alle anderen um mindestens zwei Köpfe überragen. Für diesen Job muss man wirklich geboren sein, zum Glück ist das unser Wutpekinese.


Kategorie: Allgemein

3 Antworten zu “Ein Boss muss tun, was ein Boss tun muss”

  1. Avatar Conny sagt:

    Lilija muht dem Hofleiter doch gerade den Butenländer Morgenappell vor…soweit kommt das noch, dass der Weltschlaftag verschnarcht wird…der Tag ist doch gleich rum.

  2. Avatar JulMo sagt:

    Also für mich sieht es aus, als ob der Chef ein ganz entspanntes Mittagspläuschchen mit seiner Mitarbeiterin hält.

  3. Avatar Gabriele R. sagt:

    Gottchen, wie süss der kleine Puschek auf diesem Foto schaut. Seine grossen, schwarzen Augen glänzen und die Zunge schaut mal nicht heraus. Die kleine Schatz ist einfach zum Knuddeln süss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.