Denn Tiere sind keine Maschinen

We are Family

von Admin, am 03.02.2021.


Weibliche Rinder werden von den Müttern nach circa 8 bis 9 Monaten auf die eigenen Füße gesetzt, während die männlichen Kälber etwas länger für ihre Eigenständigkeit brauchen, da wurden 11 bis 12 Monate beobachtet. Soweit zumindest die graue Wissenschaft, auf unserem Hof können wir diese Zeiträume nicht allgemein bestätigen, sondern machen immer wieder die Erfahrung, wie unterschiedlich die einzelnen Familien diesen Zeitraum auslegen.

Da wären zum einen Dina und ihr Mattis, halb imposanter Ochse, halb Riesenbaby, der trotz seiner 9 Jahre fast jede Minute in der Nähe von Mutti verbringt und meistens fest an ihrer Klaue geht. Durchgehend gesäugt wurde er volle 3 Jahre, während Martin und Martina eine andere Butenland-Familie stellen, wo der Sohnemann schon nach einem Jahr nicht mehr ans Euter durfte. Ein weiteres Modell betreiben Jette und Jule, in dem Jule auch mit 5 Jahren noch hin und wieder bei Jette trinkt. Unser Tagesbild-Protagonist Karlsson wird im März ein Jahr alt und ordert dementsprechend täglich seine Longdrinks an Mama Tildas Milchbar. So oder so kann man nur zu Protokoll geben, dass diese Tiere nicht nur, aber gerade in diesem Bereich so individuell aufgestellt sind wie wir Menschen.

Ein Rind ist mit drei Jahren ausgewachsen, die Bindung innerhalb der Familie bleibt davon in den meisten Fällen unberührt. Oft weiden verwandte Rinder noch zusammen, beleckt werden sogar ausschließlich Familienmitglieder und enge Freunde. Mit diesen Erfahrungen im Hinterkopf kann man sich noch besser ausmalen, was man diesen extrem sozialen Wesen antut, wenn man ihnen die Kinder nach der Geburt raubt.


Kategorie: Allgemein

6 Antworten zu “We are Family”

  1. Avatar Conny sagt:

    Kleiner Karlsson…ein echtes Glückskalb, geborgen und behütet von seiner Kern-und Großfamilie. Sooo süß mit seinen Hörnchen und der Puschelfrisur…da geht einem das Herz auf. Was macht eigentlich Onkel Samuell?

  2. Avatar Antonia sagt:

    Ein tolles Foto mit schöner Symbolik. Und Karin mit der Teddyjacke ist quasi im Partnerlook mit Karlsson. 🙂

    Habt Ihr mittlerweile das Gewicht von Eurem und unserem lieben und schmerzlich vermissten Fiete mitgeteilt bekommen?

  3. Admin Admin sagt:

    1.445 Kilo.

  4. Avatar Antonia sagt:

    Ach Du liebe Güte. Da wart Ihr sicher auch überrascht.
    Fiete, der Schmuseochsen-Gigant♥

  5. Avatar Gabriele R. sagt:

    Liebe Karin, ich hoffe, dass die Nähe zu Karlsson und seine Zuneigung Dir über die Trauer um Fietes Verlust ein wenig hinweg helfen kann. Liebe Grüsse an alle Mitarbeiter und an alle Tiere.

  6. Avatar Ira sagt:

    Sehr süßes Foto. ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.