Denn Tiere sind keine Maschinen

Rennsportfans unter sich

von Admin, am 08.02.2021.


Auf dem heutigen Tagesfoto seht ihr nicht nur zwei Freunde beim Klönen, es handelt sich auch um ein Fachgespräch zwischen zwei extrem begeisterten Rennsportfans. Schließlich schwört Hofleiter Puschek auf seinen Hundeporsche und schaltet dort auch mal gerne das Menschengetriebe von Geh- auf Laufgeschwindigkeit, während Loriot trotz seiner fast 32 Jahre (womit er übrigens der älteste tierische Bewohner auf Butenland ist) mit seiner einen Pferdestärke den Grafen bei jedem Wettlauf Staub schlucken lassen würde.

Was er aber nie tut, denn wie erwähnt sind die beiden dicke Freunde und theoretisieren deshalb immer nur über ihr gemeinsames Hobby. Außerdem will ja auch niemand, dass Puschek im Geschwindigkeitsrausch seinen Menschenantrieb überhitzt, dadurch wäre ja direkt die ganze Butenländer Versorgung gefährdet. Es bleibt also bei reiner Fachsimpelei, denn im Endeffekt hält Puschek zwar die ganze Organisation des Hofs in seiner Pfote, braucht aber doch seine fleißigen Angestellten, die die gebellten Anweisungen umsetzen.


Kategorie: Allgemein

5 Antworten zu “Rennsportfans unter sich”

  1. Wo aus Wu sagt:

    Juchuuuuuuuu!! Endlich mal wieder ein Foto vom ältesten Vorsitzenden des Rates der Weisen auf Butenland! Dem Bild nach war es wohl ein intensives Spezies-übergreifendes Gespräch mit Tiefgang. So muss es sein! Und 32 muss demnächst gefeiert werden, ist doch wohl klar, oder? Und 32 sind KEIN Alter! Ein Bekannter von mir hat einen mit 35, und der ist top drauf! Gut, die Hinterachsaufhängung und ein paar tragende Teile zeichnen sich ein bisschen ab, aber eben auch nur ein bisschen! Und deshalb mein lieber Loriot: Mit 32 ist noch lange nicht Schicht!

  2. Conny sagt:

    Alter vor Schönheit, das sieht Puschek ja noch ein und hält sich deshalb mit Siegesphantasien bzgl. möglicher Rennen mit best friend Loriot dezent zurück. Aber Puschek’s Ego ist dann doch zu groß, um sich beim Fachsimpeln nicht aufzublähen und endlich mit der sich hartnäckig haltenden Fehlinformation, die Abkürzung PS stehe für Pferdestärke, aufzuräumen …natürlich ist das die Abkürzung von Pekinesestärke…das musste mal gesagt werden.

  3. Conny sagt:

    Der Hofleiter korrigiert…das müsste doch Pekinesenstärke heißen!…also, das Personal ist auch nicht mehr das, was es mal war.

  4. Antonia sagt:

    Was für ein schönes, ungleiches Paar! Hoffentlich treiben es die beiden nicht so wild mit ihrer Rennsport-Leidenschaft. Gilt auf Butenland eigentlich auch die StVO? Und falls ja, gilt die auch für Puschek gleichermaßen oder hat er Sonderrechte?
    🙂

  5. Gabriele R. sagt:

    Der kleine Graf schaut schon ein wenig skeptisch hinein, obwohl Loriot sich ihm so freundlich nähert. Ich habe noch nie so ein hübsches altes Pferd in Natura gesehen und freue mich um so mehr, das Loriot einen so schönen und geruhsamen Alterssitz auf Hof Butenland hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.